Josam Richttechnik: Die neuen Messköpfe sind kleiner, leichter und handlicher

Kopfsache. Die neuen Josam-Messköpfe sind kleiner, leichter und handlicher als ihre Vorgänger. Zusammen mit dem ‚i-track’-Vermesssystem soll sich eine Schnellvermessung in rund vier Minuten erledigen lassen. Bild: Josam Richttechnik

Der im Schleswig-Holsteinischen Henstedt- Ulzburg beheimatete Werkstattausrüster Josam Richttechnik gehört in Sachen Achsmess- und Richttechnik zu den Spezialisten in Deutschland. Für den Herbst hat das Unternehmen eine Reihe neuer und interessanter Produkte angekündigt, die in der Nfz-Werkstatt ein effizientes und ressourcenschonendes Arbeiten ermöglichen sollen.

Zu den Neuheiten gehört die aktuelle Generation von Messköpfen des schwedischen Achsmessgeräte-Herstellers Josam. Im Vergleich zum Vorgänger sind diese wesentlich kleiner und leichter – und damit handlicher und einfacher in der Anwendung. "Beim Einsatz dieser Messköpfe zusammen mit dem ‚i-track‘-Vermesssystem lassen sich Fahrzeuge innerhalb kürzester Zeit vermessen. So dauert das Vermessen eines Dreiachs-Lkw nur etwa vier Minuten – was ideal ist, um bei einem Serviceaufenthalt eine schnelle Diagnose über den Zustand der Fahrwerksgeometrie abgeben zu können", erklärtJosam-Richttechnik-Chef Bernd Kühling. Der Kunde erhält dabei ein aussagekräftiges Messprotokoll und kann entscheiden, ob er sein Fahrzeug entweder sofort einstellen lassen oder einen neuen Werkstatttermin vereinbaren will.
Wie eine Schnellvermessung mit den neuen Messköpfen abläuft, können sich Interessierte als 3-D-Animation unter http://www.josam.net/josam/service/ produktfilme/vermessung-i-track. html ansehen.