ZF: Mehr Langlebigkeit durch neuen Reibbelag der Kupplungsscheiben

Gegen Trennungsschmerzen: Die Kupplungsscheiben der ZF-Aftermarket-Produktmarke ‚Sachs’ sind ab sofort mit einem neuen Reibbelag belegt. Er soll eine hohe Festigkeit besitzen, langlebig sein und sich durch seine gute thermische Stabilität auszeichnen. Bild: ZF/Sachs

„Defekte am Kupplungssystem sollen idealerweise schnell und kostengünstig behoben werden, um lange Standzeiten zu vermeiden“, wissen die Antriebstechnikspezialisten von ZF Aftermarket. Fehlfunktionen wie schlechtes Trennverhalten können den Fachleuten zufolge aber auch von einem defekten Ausrücksystem herrühren. Um Kupplungsdefekte schnell beheben zu können, empfiehlt das Unternehmen praktische Kupplungs-Kits seiner Marke ‚Sachs‘. Diese beinhalten Druckplatte, Kupplungsscheibe und Ausrücker sowie einen Spezialschmierstoff für das Nabenprofil.

"Da die Kupplung ein Überlastschutz für den gesamten Antriebsstrang ist, müssen die einzelnen Komponenten des Kupplungssystems exakt aufeinander abgestimmt sein. Im Betrieb ist die Kupplung je nach Einsatzbedingungen hohen dynamischen Einflüssen ausgesetzt, was zwangsläufig zu Verschleiß führt, insbesondere an der Reibscheibe. Durch diesen systembedingten Verschleiß des Kupplungsbelags ändern sich die Kraft-Weg-Seiten Verhältnisse, was schon bei der Kupplungsauslegung zu berücksichtigen ist", erläutern die Kupplungsfachleute von ZF Aftermarket. Entscheidend für die Wirtschaftlichkeit eines Kupplungssystems ist daher ein effektives Zusammenspiel aller Komponenten. Speziell für schwere Nutzfahrzeuge wurde nun ein neuer Kupplungsbelag entwickelt, der die Schwungradreibfläche schonen und dadurch den Verschleiß spürbar minimieren soll.

Ab sofort werden nach Unternehmensangaben Kupplungsscheiben in den Größen 362, 395, 400 und 430 Millimeter mit diesem neuen Reibmaterial bestückt. Die neu entwickelte Belagmischung soll eine hohe Festigkeit bieten und sich durch seine gute thermische Stabilität auszeichnen. Laut ZF Aftermarket ist das Material asbest-, blei- und lösemittelfrei und enthält weder Cadmium noch Quecksilber noch Chrom VI.