Winkler: Im Herbst Druckluftbehälter von Nutzfahrzeugen überprüfen

Regelmäßige Kontrolle ist nötig: Korrosion ist der häufigste Grund dafür, dass Druckluftbehälter Schaden nehmen und erneuert werden müssen. Foto: Winkler

Im Hinblick auf die kommenden Witterungsbedingungen und sinkenden Außentemperaturen im Herbst empfehlen die Experten des Nutzfahrzeugspezialisten Winkler, die Druckluftbehälter an Lastkraftwagen, Bussen und Trailern auf ihre Funktionstüchtigkeit hin zu überprüfen.

Gerade zur kalten Jahreszeit fordern Nässe, Straßenschmutz und Salz die Technik am Fahrzeug verstärkt heraus. Korrosion ist der häufigste Grund dafür, dass Druckluftbehälter Schaden nehmen und erneuert werden müssen. Die regelmäßige Kontrolle dieser Bauteile ist unabdingbar, da die Druckluftbehälter eine wichtige Funktion am Fahrzeug übernehmen: Sie speichern die vom Kompressor erzeugte Druckluft und stellen für jeden Bremskreis einen ausreichenden Luftvorrat zur Verfügung.

Aus diesem Grund sollten Nutzfahrzeughalter bei der Wahl der Druckluftbehälter für ihre Fahrzeuge unbedingt auf hohe Qualität der Produkte achten. Auch Winkler geht bei der Auswahl seiner Lieferanten keine Kompromisse ein und setzt daher auf die Druckluftbehälter der führenden Hersteller in diesem Bereich: Frauenthal Automotive und Blau. Beide Unternehmen stehen laut Winkler für innovative Fertigungsprozesse und den Einsatz von neuesten Technologien.
Im Vollsortiment von Winkler findet sich neben Druckluftbehältern aus Stahl und Aluminium auch das passende Zubehör für den reibungslosen Austausch: Von Spannbändern mit Gummiprofil für unterschiedliche Durchmesser über Entwässerungsventile bis bin zu Verschraubungen.