Standklimaanlagen von Eberspächer für alle Fahrerkabinen

Leistungsstarker Flachmann: Pünktlich zum Saisonstart hat Thermomanagementspezialist Eberspächer sein Standklimaanlagen-Angebot erweitert. Neu ist das Modell ‚Cooltronic G2 Slim Hatch’ (oben). Es trägt lediglich 11,6 cm auf und eignet sich damit besonders für hohe Fahrerkabinen. Bilder: Eberspächer

Eine elektrische Standklimaanlage verbessert das Klima in der Fahrerkabine und
sorgt damit für erholsamere Ruhepausen – was letztlich auch der Verkehrssicherheit zugutekommt. Passend zum Saisonstart hat der schwäbische Thermomanagementspezialist Eberspächer sein Programm an Aufdach-Standklimaanlagen nochmals erweitert.

Die ‚Cooltronic’-Baureihe gibt es mittlerweile in der zweiten Generation, worauf das ,G2’ in der Modellbezeichnung hinweist. Angeboten wird die ‚Cooltronic G2 Hatch’ in drei unterschiedlichen Varianten mit unterschiedlichen Abmessungen und Leistungsklassen, sodass laut Eberspächer für jeden Bedarf eine passende Lösung zur Verfügung steht.
Cooltronic 1000 G2 Hatch
Einsteigermodell ist die ‚Cooltronic 1000 G2 Hatch‘ mit einer Leistung von 1 kW, die ‚Cooltronic 1400 G2 Hatch‘ dagegen bietet mit 1,4 kW deutlich mehr Leistung, was sie insbesondere für größere Kabinen sowie den Einsatz in Zonen mit höheren Außentemperaturen prädestinieren soll. Dritte im Bund ist das lediglich 11,6 Zentimeter hohe Modell ‚Cooltronic 1400 G2 Slim Hatch‘, welches die gleiche Leistung bringt. Aufgrund seiner flachen Bauweise sollen sich damit den Herstellerangaben zufolge selbst bei sehr hohen Fahrerkabinen die Höhenbeschränkungen einhalten lassen.
Aufgrund ihres einteiligen und kompakten Aufbaus sollen alle neuen Modelle mit guten Luftwiderstandsbeiwerten aufwarten. Laut Eberspächer erlaubt das Konzept der ‚Cooltronic Hatch‘-Modelle zusammen mit fahrzeugspezifischen Montagesätzen einen simplen und schnellen Einbau. Die Anlagen werden funktionsfertig und mit FCKW-freiem Kältemittel befüllt geliefert, weshalb sich die Installation besonders unkompliziert gestalten soll.
Zwei Splitgerät- Varianten
Um möglichst alle Arten von Fahrerkabinen abzudecken, gibt es mit den Modellen ‚Cooltronic Back‘ und ‚Cooltronic Top‘ auch noch zwei Splitgerät- Varianten. Bei diesen wird die Verdampfereinheit an der Innenseite der Kabinenrückwand montiert, wodurch sie besonders den hinteren Kabinenteil für Ruhe- und Schlafphasen abkühlen sollen. Bei der ‚Cooltronic Back‘ sitzt die Kondensator- Kompressoreinheit außen an der Kabinenrückwand.
Die ‚Cooltronic Top‘ indes soll die ideale Lösung für feste Dachaufbauten sein. Alle ‚Cooltronic‘-Modelle arbeiten unabhängig vom Motor: sie werden über das 24-Volt-Bordnetz mit Energie versorgt. Dank moderner Technik sollen sie wenig Strom verbrauchen und die Fahrzeugbatterie schonen. Ein integrierter Unterspannungsschutz soll zudem gewährleisten, dass die Batterie stets ausreichend Energie für den Motorstart hat. Darüber hinaus sollen die Standklimaanlagen aufgrund ihrer ausgereiften Technologie nahezu wartungsfrei sein.
Eberspächer Esslingen
Tel. 07 11 / 9 39 – 0 www.eberspaecher.com