Eberspächer

Allzeit ‚Prima Klima‘ mit der Cooltronic Standklimaanlage

‚Cooltronic‘-Standklimaanlagen von Eberspächer
‚Cooltronic‘-Standklimaanlagen von Eberspächer sorgen im Sommer motorunabhängig für angenehme Temperaturen in der Fahrerkabine. An kalten Tagen liefert eine Standheizung aus der ‚Hydronic‘- oder der ‚Airtronic‘-Familie wohlige Wärme. Bild: Eberspächer

Trucker verbringen den Großteil ihrer Arbeitszeit im Fahrerhaus, das als Büro, Wohnraum und Schlafzimmer gleichermaßen dient. „Um konzentriert am Straßenverkehr teilzunehmen, sind erholsame Ruhezeiten ein Muss – ob im Sommer bei glühender Hitze oder im Winter bei klirrender Kälte“, konstatieren die Thermomanagement-Spezialisten beim Esslinger Zulieferer Eberspächer.

Mit einer Standklimaanlage aus der ‚Cooltronic‘-Baureihe soll es dem Fahrer leichter fallen, im Sommer einen kühlen Kopf zu bewahren. Die Anlagen lassen sich nach Unternehmensangaben bei gängigen Lkw-Modellen problemlos nach rüsten. Sie sind für drei grundsätzliche Einbaupositionen erhältlich: die ‚Back‘ für die Rückwand, die ‚Top‘ als Dachvariante und das Modell ‚Hatch‘ für den Einbau in die Dachluke. Insgesamt gibt es sechs verschiedene 24-Volt-Modelle mit einer Kühlleistung von bis zu 1,4 kW.

Für behaglich temperierte Pausen im Winter empfiehlt Eberspächer eine Standheizung, entweder aus der Wasserheizungsserie ‚Hydronic‘ oder einen Luftheizer der ‚Airtronic‘-Reihe. Die‚ Hydronic S3 Commercial‘ bringt eine Heizleistung von bis zu 5,6 kW in die Fahrerkabine, wobei die Wärme über das fahrzeugseitige HVAC-System des Lkw verteilt wird. Besonders schnell erwärmt nach eigenem Bekunden die Luftheizung ‚Airtronic S2‘ die Fahrerkabine, wobei sie die Fahrzeugbatterie aufgrund des sparsamen Stromverbrauchs nur gering belasten soll. Die Raumtemperatur lässt sich voreinstellen und stufenlos regulieren.