Eberspächer

Standheizung per Alexa steuern

Eberspächer Standheizungs-Sprachskill für Amazon Alexa
Mit dem neuen Sprachskill für Amazons ‚Alexa‘ lassen sich Standheizungen von Eberspächer künftig noch smarter bedienen. Mit dem Befehl „Alexa, öffne Standheizung und schalte Standheizung ein“ lässt sich ganz einfach für angenehme Wärme im Fahrzeuginnenraum sorgen. Bild: Eberspächer

Im aufstrebenden Digital-Zeitalter ist vieles möglich, was vor Kurzem noch völlig unvorstellbar gewesen wäre. Etwa, dass auf Sprachbefehl das gewünschte Lieblingslied ertönt – oder im Winter die Standheizung den Innenraum des unter der Laternengarage geparkten Fahrzeugs wohlig vorwärmt und so die Scheiben von Eis befreit. ‚Alexa‘, die ‚intelligente‘ Sprachsteuerbox von Amazon, macht mittlerweile beides möglich.

Mit einem eigens für die Standheizungen von Eberspächer entwickelten Sprachskill für Amazons ‚Alexa‘ soll der winterliche Alltag noch digitaler werden – und so seinen Schrecken verlieren. Denn mit dem Sprachbefehl „Alexa, öffne Standheizung und schalte Standheizung ein“ können Nutzer ausgewählter Standheizungsmodelle des Esslinger Thermo-Spezialisten künftig auf einfache Weise für angenehme Wärme in ihrem Fahrgastraum sorgen. Über den neuen Sprachskill lässt sich nach Unternehmensangaben zudem die Temperatur im Fahrzeug abfragen.

Alternativ zur Sprachsteuerung lässt sich die Standheizung laut Eberspächer auch digital per Smartphone, Smartwatch (modellabhängig) und vielen anderen internetfähigen Endgeräten über ‚EasyStart Web‘ und die dazugehörige App steuern. Wer es im Digitalzeitalter dennoch klassisch mag, kann sein Fahrzeug auch traditionell per Funkfernbedienung vorwärmen lassen.