Gates

Gates FleetRunner: Neue Marke, bewährte Qualität

Neue Marke von Gates: Gates FleetRunner
Ab sofort werden die Nutzfahrzeug- Ersatzteile von Gates unter der neuen Marke ‚Gates FleetRunner‘ angeboten. In den nun grünen Kartons befindet sich in jedem Fall Erstausrüstungsqualität, verspricht der Antriebstechnikspezialist. Bild: Gates

Ab sofort läuft das Ersatzteilsortiment von Gates für Lkw und Busse unter dem Markennamen ‚Gates FleetRunner‘. Es ersetzt das bisherige Programm ‚Gates Extra Services‘, das bislang im gesamten EMEA-Markt (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) vertrieben wurde. Bei ‚Gates FleetRunner‘ handelt es sich nach eigenem Bekunden um eine in den USA und Australien bereits seit längerem etablierte Premiummarke. Augenscheinlichste Änderung ist der Wechsel der Verpackungsfarbe von rot auf grün für das Nutzfahrzeugsortiment. Die Pkw-Teile indes kommen wie gewohnt in roten Kartons auf den Markt.

Mit der neuen Marke startet zudem der so genannte ‚Kit Finder‘, ein Tool innerhalb des Onlinekatalogs von Gates (www.gatesautocat.com), welches nach Eingabe der Teilenummer des Originalherstellers das passende ‚FleetRunner‘-Kit ermittelt. Unternehmensangaben zufolge weist der TecDoc-Katalog eine Gesamtabdeckung für das ‚FleetRunner‘-Programm von über 90 Prozent aus, wobei die jeweilige Abdeckung für ‚Micro-V‘-Kits und ‚Micro-V‘-Riemen bei 97, jene für Keilriemen bei 94 und die von Spannern und Umlenkrollen bei 90 Prozent liegen soll. Außerdem werden auch die bekannten Formschläuche und Thermostate für Lkw und Busse unter dem neuen Markennamen vertrieben.