Alltrucks mit neuem Mehrmarken-Werkstattkonzept

Bosch, Knorr-Bremse und ZF haben für ihr Joint Venture ‚Alltrucks’ grünes Licht von den Kartellbehörden bekommen. Damit können die drei Unternehmen das gemeinsam entwickelte Mehrmarken-Werkstattkonzept für Nutzfahrzeuge starten. Interessierte Werkstätten in Deutschland bekommen somit noch in diesem Jahr die Möglichkeit dem Franchisesystem beizutreten. Mittelfristig planen die Anbieter auch eine europaweite Ausweitung von Alltrucks.

Partnerwerkstätten des Systems sollen von Full-Service-Dienstleistungen rund um die markenübergreifende Wartung und Reparatur profitieren. Hierzu gehören eine technische Hotline, technische Trainings, Informationen und Qualitätsmanagement sowie Diagnosesysteme und Werkstattausrüstung. Dabei fließen das Know-how von Bosch aus dem Geschäftsbereich Automotive Aftermarket, von Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge und von ZF aus dem Geschäftsfeld ZF Services ein.
Die Systemzentrale des zunächst rund zehn Mitarbeiter umfassenden Gemeinschaftsunternehmens befindet sich in München. Nfz-Werkstätten, die weitere Informationen zum Werkstattsystem wünschen beziehungsweise Kontakt mit der Systemzentrale aufnehmen möchten, können sich per E-Mail ( info@alltrucks.com) an das Unternehmen wenden.