Alltrucks

Werkstatt-Konzept ‚Alltrucks‘ auf Wachstumskurs

Alltruck-Werkstattkonzept feiert 600. Partnerbetrieb
Alltrucks-Partnerbetrieb ‚Nummer 600‘ ist die Uelzener Filiale der Stern Partner GmbH & Co. KG, einem mit 12 Standorten vertretenen Mercedes-Benz-Vertragspartner. In Uelzen kümmern sich rund 25 Mitarbeiter um den Truckservice, zudem gibt es eine eigene Profi-Lkw-Lackiererei. Bild: Alltrucks

Im Januar 2014 begrüßte Alltrucks, dasMehrmarken-Full-Service-Werkstattsystem der Zulieferer Bosch, Knorr-Bremse und ZF, seinen ersten Systempartner: den in Eching bei München ansässigen Nutzfahrzeuge-Service Obermeier. Vier Jahre später fiel bereits die 500-er Marke: als ‚Jubiläumspartner‘ stieß Anfang 2018 die AD Fichou Company aus Brest (Frankreich) zu dem inzwischen in der D-A-CH-Region, den Niederlanden, Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Polen und Norwegen verfügbaren, ‚europäisierten‘ Werkstatt-Konzept. Mittlerweile gibt es in Deutschland den Partner Nummer 600: die Uelzener Filiale der im Dreieck Hamburg-Bremen-Hannover mit insgesamt 12 Standorte präsenten Stern Partner-Unternehmensgruppe, einem der großen Mercedes-Benz-Vertragspartner Deutschlands. In dem in der Oldenstädter Str. 68 in Uelzen beheimateten Betrieb beschäftigen sich allein 25 Mitarbeiter schwerpunktmäßig mit Nutzfahrzeugen, zudem gibt es eine Profi-Lkw-Lackiererei.

Europaweit gibt es nach eigenen Angaben derzeit insgesamt 660 Alltrucks-Partner. Doch nicht nur das Werkstattnetzwerk gedeiht, auch das Dienstleistungsangebot und die Zahl der Kooperationspartner wachsen kontinuierlich. Beispielsweise können die Partnerbetriebe mit ‚Alltrucks Protect‘ ihren Kunden schon seit geraumer Zeit eine weiterführende, markenunabhängige Antriebsstrang-Garantie mit interessanten Konditionen für deren Fuhrpark anbieten. Ähnlich wie bei einer Garantieverlängerung für Neufahrzeuge können Fahrzeughalter hiermit Kostenrisiken für Reparaturen minimieren und diese planbarer machen. Jüngster Konzeptbaustein ist das Modul ‚Alltrucks Fleet‘, ein Angebot, das sich speziell an Fuhrparks und Nutzfahrzeug-Flotten richtet – und das einem Sprecher von Alltrucks zufolge bei den Partnern auf großes Interesse stößt. Die Endkundenkommunikation hierzu laufe seit Februar.

Darüber hinaus gibt es seit Kurzem auch noch eine neue, exklusive und auf Mehrmarkenbelange ausgerichtete Trainingsreihe, die mit dem Kurs ‚Motormanagement-Systeme I‘ startete und in ‚Motormanagement-Systeme II‘ und ‚Effiziente Diagnose an Abgasregelsystemen‘ seine Fortsetzung findet. Bei den Kooperationspartnern sind laut Alltrucks-Systemzentrale mit dem Ölspezialisten Total und Semmler TachoControl, einem auf Fahrtenschreibertechnik und -service spezialisierten Unternehmen, zwei weitere wichtige Player zum Netzwerk gestoßen.