Teile & Systeme

Rennerprobte Bremsenkomponenten von Febi Bilstein

Rennerprobte Bremsenkomponenten von Febi Bilstein
Rennerprobt: Die Bremsscheiben am ‚Schwabentruck’-Renn-Boliden des Europameisters Gerd Körber sind Serienprodukte und stammen aus dem Regal von Febi. Bild: Febi

Beim Bremsen kommt es im Ernstfall auf jeden Zentimeter an. Das gilt im ‚normalen’ Straßenverkehr ebenso wie auf der Rennstrecke. Um hier wie dort punktgenau zum Stehen zu kommen, kommt es nicht nur auf die Bremsbeläge, sondern vor allem auch auf die Bremsscheiben an, sagen die Nutzfahrzeugspezialisten von Febi. Denn diese müssen die Bewegungsenergie durch Reibung in Wärmeenergie umwandeln. Um die Leistungsfähigkeit der sogenannten Reibpaarung zu testen, sprich: herauszufinden, ob die Bremsbeläge mit den Bremsscheiben harmonieren und eine optimale Bremsperformance abliefern – gibt es spezielle Bremsprüfstände. Auf diesen werden die Komponenten in definierten Prüfzyklen extrem beansprucht: bis die Bremsscheiben glühen und die Reibbeläge verbrennen.

Noch spektakulärer als solche ‚klinischen’ Prüfstandtests ist allerdings
der Einsatz der Komponenten beim Truck-Rennsport, wo sie ihre Performance und Standfestigkeit unter Extrembedingungen beweisen müssen. Febi beispielsweise bestückt deshalb den Renn-Truck von Europameister Gerd Körber in dieser Saison mit den serienmäßigen Bremsscheiben (Artikelnummer ‚12731’). Doch zuvor haben
die Ennepetaler Nutzfahrzeugteile-Profis eigene Tests mit Körbers 1.400 PS starken und bis zu 220 km/h schnellen (im Rennen auf regelkonforme 160 km/h begrenzten) Iveco-Renn-Boliden unternommen. Wie effektiv der schnelle 6,6-Tonner die Geschwindigkeit vernichtet, davon kann man sich im Youtube- Kanal des Unternehmens ein Bild machen. Dort gibt es unter https://www.youtube.com/watch?v=w2XDTn f2r20 ein Video des Tests. Nach eigenen Angaben soll das Truck-Race-Engagement beweisen, dass diese im freien Teilemarkt erhältlichen Bremsscheiben nicht nur leistungsfähig und haltbar sind, sondern darüber hinaus der versprochenen Erstausrüsterqualität entsprechen. Um dies zu gewährleisten, garantiert Febi nach eigenem Bekunden, dass unter anderem die Fertigungstoleranzen bei der Produktion hundertprozentig eingehalten
werden und das Material der Bremsscheiben auf ein Gleichgewicht aus Performance, Fahrkomfort und Langlebigkeit ausgerichtet ist.