Werkstattkonzept ‚ZF Services Protech‘ bietet Schulungen und Support

Rundum-sorglos-Paket: Mit dem Werkstattkonzept ‚ZF Services Protech’ bietet ZF Aftermarket auch freien Nutzfahrzeug-Werkstätten interessante Komplettlösungen, die neben den Produkten und Trainings auch gewichtige Servicedienstleistungen beinhalten. Bild: ZF Aftermarket

Praxisorientierte Schulungen und technischer Support gehören zu den Kernkompetenzen des für markenunabhängige Pkw- und Nutzfahrzeug-Werkstätten gleichermaßen angebotenen Werkstattkonzepts ‚ZF Services Protech‘ von ZF Aftermarket.

Im Jahr 2012 startete das Konzept nach Unternehmensangaben mit zehn Trainings in sieben Regionen, mittlerweile sind es über 60 Trainings in 27 Regionen des D-A-CH-Markts. Neben der Theorie liegt der Fokus der Schulungen auf praxisorientierten Inhalten, die fortlaufend auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden.

Die einzelnen Module beschäftigen sich mit den Kernproduktgruppen der Konzernmutter ZF: Antriebs-, Fahrwerk- und Lenkungstechnik. Dabei werden die Themenbereiche Fertigung, Reparatur und Wartung von Bauteilen in der Lenkungstechnik und Kupplung bis hin zur Fehlerbehebung an Automatikgetrieben und Drehmomentwandlern behandelt. Und noch in diesem Jahr soll es für Nutzfahr- zeug-Werkstätten eine neue Schulung speziell zu den ‚AS Tronic 2‘-Getrieben geben.