Werkstatt-Equipment von Bosch für den freien Nfz-Reparaturmarkt

Kompakter Diesel-Profi: Mit dem neuen Prüfstand EPS 205 von Bosch kann die Nutzfahrzeug-Werkstatt sowohl konventionelle Einspritzdüsen als auch Common-Rail-Injektoren mit mehr als 1 800 bar Einspritzdruck prüfen und alle wichtigen Kontrollen für eine fördermengenbasierte Prüfung vornehmen. Bild: Bosch

Als Systemspezialist rund um den Dieselmotor liefert Bosch nicht nur Komponenten an die Nutzfahrzeugindustrie, sondern bedient insbesondere auch die Werkstätten des freien Reparaturmarkts mit einer breiten Palette an Werkstattausrüstung für die professionelle Nutzfahrzeugreparatur.

Mit dem Steuergeräte-Diagnosetester KTS Truck und der dazu gehörenden Werkstatt-Software Esitronic 2.0 Truck beispielsweise haben die Schwaben ein Tool im Angebot, das nach eigenem Bekunden ‚für eine größtmögliche Einsatzbreite angelegt ist‘ und für mehr als 90 Prozent der auf dem europäischen Markt gängigen Transporter, Lkw, Anhänger und Busse geeignet ist. Darüber hinaus gibt es passendes Equipment für die Wartung und den Service von Denoxtronic-Systemen sowie für die Prüfung und Instandsetzung von Einspritzkomponenten.
Mit dem neuen Prüfstand EPS 205 beispielsweise ergänzt Bosch sein Angebot an Prüfgeräten zur Diagnose von Dieselsystemen. Er soll Werkstattbetreibern den wirtschaftlichen Einstieg in die professionelle Prüfung von Dieseleinspritzkomponenten erleichtern und Nfz-Allroundern wie Dieselspezialisten gleichermaßen erlauben, die Komponenten moderner Dieselsysteme fachgerecht zu prüfen und zu reparieren.
Mit dem kompakten Tester lassen sich laut Bosch sowohl konventionelle Einspritzdüsen als auch Common-Rail-Injektoren mit mehr als 1 800 bar Einspritzdruck prüfen und alle wichtigen Kontrollen für eine fördermengenbasierte Prüfung von Common-Rail-Injektoren vornehmen: Dichtheitsprüfung, Injektor-Startverhalten, ISA-Abgleich, Volllast-, Leerlauf- und Voreinspritzmengentest, Emissionsmenge und Widerstandsprüfung des Aktors. Bei konventionellen Einspritzdüsen sind eine Kombinationsdichtheitsprüfung von Düsenhalterkombinationen und Düsenstöcken mit Injektoren (DHK und UI-Düsen), Sitzdichtheits- und Schnarrprüfung sowie die Messung der Düsenöffnungsdrücke möglich.
Bosch Automotive Aftermarket, Karlsruhe, Tel. 0 90 01 / 94 20 10, www.bosch-automotive.com