Wabco: Drei Millionen Mal automatisch schalten

Produktionsmillionär: Kürzlich lief bei Wabco in Hannover der dreimillionste Getriebesteller für automatisierte Schaltgetriebe (AMT) vom Band. Bild: Wabco

Das automatisierte Schaltgetriebe (Automated Manual Transmission, kurz AMT) verbindet den Komfort eines Automatikgetriebes mit der Effizienz eines Schaltgetriebes. Es nimmt dem Fahrer die Schalt- und Kuppelvorgänge ab, so dass sich dieser gänzlich auf den Straßenverkehr konzentrieren kann.

Darüber hinaus lässt sich aufgrund der optimierten Schaltvorgänge im Vergleich zur Handschaltung um bis zu fünf Prozent Kraftstoff sparen. Mit dem „OptiDrive bietet Wabco derzeit ein AMT“-System, mit dem sich die Gangwechsel bei manuellen 5- bis 16-Gang-Getrieben von mittelschweren und schweren Lkw automatisieren lassen.
Herzstuck des AMT-Systems ist ein elektronische Getriebesteller, der die Schaltvorgänge ausführt. Zulieferer Wabco war 1986 der erste Hersteller, der mit einem solchen System zur Getriebeautomatisierung in Serienproduktion ging. Mittlerweile rüsten Lkw- und Bushersteller weltweit ihre Fahrzeuge mit Getriebestellern von Wabco aus, so dass das Unternehmen vor kurzem am Fertigungsstandort Hannover den dreimillionsten Getriebesteller feiern konnte.

Wabco, Hannover, Tel. 01 80 / 6 92 22 61, www.wabco-auto.com/de