Hazet

Rückenschonend arbeiten mit Hebehilfe

Hebehilfe von Hazet
Die Hebehilfe ‚4972-1/3‘ von Hazet erlaubt ein rückenschonendes Handling schwerer Komponenten ohne zweite Person. Sie lässt sich mit einer Hand bedienen und erleichtert unter anderem das Ansetzen der Schrauben beim Wiederanbau. Bild: Hazet

Arbeiten an Achsen und Bremsen gehören zu den ungeliebten ‚Schwerstarbeiten‘ in der Nutzfahrzeug-Werkstatt. Einerseits, weil das Gewicht einzelner Komponenten schnell ‚ins Kreuz‘ gehen kann und andererseits, weil der Platz für das Arbeiten zu zweit vielfach zu beengt ist. Abhilfe soll deshalb die Hebehilfe ‚4972-1/3‘ schaffen, die sich die Produktmanager von Hazet speziell für Nutzfahrzeug-Profis haben einfallen lassen.

Bei der pfiffigen Hebehilfe handelt es sich quasi um einen kleinen Kran, der auf einem fahrbaren Untergestell montiert ist. Damit sollen sich Bremssättel, Radnaben und andere schwergewichtige Komponenten von Lkw, Omnibussen, Trailern und Anhängern selbst bei beengten Platzverhältnissen im Radkasten von einer Person rückenschonend demontieren und montieren lassen. Eingehängte Bauteile sollen sich via Gewindespindel von Hand ohne großen Krafteinsatz nach oben oder unten bewegen lassen, was zudem ein punktgenaues Positionieren beim Wiedereinbau erleichtern soll.

Einen praktischen Eindruck macht auch der serienmäßige, verstellbare Bremssattel-Halter, der sich laut Hazet für nahezu alle üblichen Sättel eignen soll. Ebenfalls serienmäßig ist ein spezielles Haltewerkzeug, um bei einem Radlagerwechsel die schwere Radnabe vom Achsstummel zu heben.