ZDK 

Lichttest 2018: Mängelquote alarmierend hoch

ZDK Licht-Test 2018
Bild: ZDK

Obwohl sich einer gemeinsamen Pressemitteilung des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) und der Deutschen Verkehrswacht (DVW) zufolge die Bilanz des ‚Licht-Test 2018‘ gegenüber 2017 geringfügig verbesserte, sei die Mängelquote bei Transportern, Lkw und Bussen immer noch „alarmierend hoch“: Bei den mehr als 4.700 geprüften Nutzfahrzeugen waren 31 Prozent mit Lichtmängeln unterwegs (2017: 32,5 Prozent). Die Hauptscheinwerfer führen demnach die Mängelliste mit 22,8 Prozent an, wobei der Anteil der Blender auf 8,4 Prozent gesunken ist, die Quote zu niedrig eingestellter Frontlichter indes blieb mit 7,9 Prozent nahezu gleich. Bei 5,5 Prozent der Fahrzeuge stellten die Prüfer sogar einen vollständig ausgefallenen Scheinwerfer fest, einen Totalausfall bei 0,7 Prozent. Ähnlich schlechte Resultate erzielte die Heckbeleuchtung: 11,2 Prozent der Fahrzeuge wiesen Defekte auf, wobei das Bremslicht mit 4,1 Prozent punktete.