Knorr-Bremse stellte Aftermarkt-Marke ‚Truck-Services‘ vor

Für schnelle Checker: Die Bremsscheiben-Lehre ist eines der pfiffigen Tools, die Knorr-Bremse unter der neu geschaffenen Aftermarkt-Marke ,TruckServices’ für Werkstätten bereit hält. Mit ihr lässt sich die Bremsscheibendicke bei montiertem Rad ermitteln. Bild: Knorr-Bremse

Der Münchener Nutzfahrzeug- Zulieferer und Bremssystemspezialist Knorr-Bremse hat mit ,TruckServices‘ eine eigene Marke für den Aftermarkt vorgestellt, um Teilehändler, Werkstätten und Flottenbetriebe im immer härter werdenden Tagesgeschäft zu unterstützen.

Zum Produkt- und Serviceangebot der neuen Marke, die auf Nutzfahrzeuge aller Art und sämtlicher Altersklassen spezialisiert ist, zählen daher insbesondere Lösungen, welche den Fahrzeugbesitzern unter dem Motto "Keep it running" einen zuverlässigen und kosteneffizienten Betrieb über den gesamten Lebenszyklus ihrer Flotte gewährleisten sollen.
Werkstattfachleute indes erhalten über ,TruckServices‘ Unterstützung in Form mechanischer und elektronischer Spezialwerkzeuge, damit sie fachgerecht mit der immer komplexer werdenden Nutzfahrzeugtechnik umgehen und Service- und Wartungsarbeiten, Reparaturen oder Ersatzaktionen daran fachgerecht und professionell erledigen können. Ein Beispiel hierfür ist die Scheibenbrems-Lehre, die aufgrund ihrer Pfiffigkeit eine hohe Akzeptanz bei Bremsenprofis genießt. Den Fachleuten von Knorr-Bremse zufolge lässt sich mit dem Tool bei der Bremseninspektion die Restdicke der Bremsscheiben schnell und zuverlässig abschätzen, ohne das Rad abnehmen zu müssen. Mit ihr soll sich auf simple Weise feststellen lassen, ob ein Bremsscheibenwechsel nötig oder eine genauere Messung mit der Schieblehre notwendig ist. Das Tool eignet sich sowohl für Bremsen mit 19,5 und 22,5 Zoll sowie für 17,5-Zoll-Varianten und besitzt jeweils zwei leicht verständliche Anzeigebereiche – "OK" und "Bitte genauer prüfen" (mit der Schieblehre).
Knorr-Bremse, München
Tel. 0 89 / 35 47-0 www.knorr-bremse.com