Iveco baut ‚Truck-Station‘-Netz aus

Den Kunden zusammen mit dem ‚Uptime Guarantee‘-Versprechen den besten Service zu bieten – das ist laut Pierre Lahutte, Iveco Brand Manger, das Ziel, welches Iveco mit dem Ausbau des ‚Truck-Station‘-Konzepts verfolgt. Mit dem Projekt soll ein spezialisiertes Servicenetz für Schwerlast-Lkw entlang der europäischen Hauptverkehrskorridore geschaffen werden. Geplant sind laut Lahutte 250 solcher Stützpunkte.

Bei den ‚Truck-Service‘-Partnern arbeiten laut Iveco hochqualifizierte und erfahrene Techniker, die mithilfe modernster Diagnosewerkzeuge reparieren. Spezielle Tools wie das ‚Parts Retail Inventory Management‘ und ein neues Dealer-to-Dealer-Bestellsystem sollen zudem sicherstellen, dass notwendige Ersatzteile zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind.

Die ‚Truck-Station‘-Partner bieten unter anderem erweiterte Öffnungszeiten, sodass die Fahrer über die kostenlose ‚Assistance-Non-Stop‘-Nummer, die mobile App ‚Iveco-Non-Stop‘ oder das On-Board-Telematik-System mit der Truck-Station in Kontakt treten können.