Longus

Ideal für Transporter und leichte Nutzfahrzeuge

Longus Vier-Säulen-Hebebühne
Je nach Ausführung lassen sich die von Longus angebotenen fünf Tonnen hebenden Vier-Säulen-Hebebühnen der ‚LHB‘-Modellreihe auch für die Lichteinstellung und zum Vermessen verwenden. Die 4.786 Millimeter langen Fahrschienen lassen sich in der Breite variabel verschieben. Bild: Longus

Um Transporter und leichte Nutzfahrzeuge zu heben, empfiehlt der Stuttgarter  Werkstattausstatter Longus robuste Vier-Säulen-Hebebühnen. Nach  Unternehmensangaben eignet sich die ‚LHB‘-Baureihe mit einer Tragkraft von fünf  Tonnen nicht nur für klassische Servicearbeiten, sondern – und abhängig von der Ausführung – auch als Scheinwerfereinstellplatz und/oder zum Fahrwerksvermessen. Allen Modellen gemeinsam sind 4.786 Millimeter lange, im Abstand variabel  verschiebbare Fahrschienen. Beim Basismodell ‚LHB-4.50-G‘ sind diese glatt und  exakt nivellierbar, um die Anforderungen an einen Lichteinstellplatz zu erfüllen. Optional lässt sich diese Bühne mit einem lufthydraulischen 2,5 Tonnen hebenden  Achsfreiheber ausstatten. Der auch zum Vermessen geeignete Typ ‚LHB-4,5-S‘  dagegen verfügt serienmäßig über einen integrierten, fahrbahnebenen und einseitig  ausziehbaren Radfreiheber mit einer Tragfähigkeit von 3,5 Tonnen, einen lufthydraulischen Achsfreiheber mit einer Hubkraft von 2,5 Tonnen sowie  pneumatisch arretierbare Schiebeplatten und verstellbare Drehtelleraussparungen  inklusive dazu passenden Füllstücken. Als ‚LW‘-Serie sind laut Longus bei den  Vier-Säulenbühnen auch Schienenlängen von sechs Metern aufsteigend und  Hubkapazitäten von sechs, acht oder zwölf Tonnen lieferbar. Optionale  Achsfreiheber, Ausführungen mit Ein-Phasen- Motor und Beleuchtungssets runden das Hebetechnik-Sortiment der Stuttgarter ab.