Diagnose

Gemeinsame Diagnoselösungen von Brain Bee und Mahle

Gemeinsame Diagnoselösungen von Brain Bee und Mahle
Spätzle und Spaghetti: Der italienische Diagnosespezialist Brain Bee und die Mahle Service Solutions wollen künftig gemeinsame Diagnoselösungen für den Aftermarkt anbieten. Bildmontage: Krafthand

Stuttgart ist bekanntlich eine Hochburg der Automobilindustrie: nicht nur Autobauer sind dort ansässig, sondern auch viele namhafte Zulieferer. Mahle
ist einer davon. Den meisten Kfz-Fachleuten ist das Unternehmen als Hersteller von Kolben, Motorkomponenten und Filtern für die Erstausrüstung und den Ersatzmarkt bekannt. Mit Mahle Service Solutions betreibt Mahle Aftermarket seit geraumer Zeit eine Sparte, die sich speziell mit Werkstattausrüstung und Service beschäftigt. Zu den bekanntesten Produkten gehören unter anderem Klimaservice- und Automatiköl- Wechselgeräte sowie Stickstofferzeuger. Und demnächst soll es auch eigene Diagnosetools „Powered by Mahle“ geben.

Einer Pressemitteilung zufolge haben die Stuttgarter dazu eine strategische
Minderheitenbeteiligung mit dem im italienischen Parma ansässigen
Werkstattausrüster Brain Bee vereinbart. Das Unternehmen entwickelt und
produziert Diagnosegeräte und -software sowie Klimaservice- und Abgasmessgeräte.
„Brain Bee verfügt über eine umfassende Expertise für Elektronik und Software. Mit der Zusammenarbeit in Entwicklung und Produktion stärken wir unsere Position als Lösungsanbieter für Werkstattausrüstung, einem Geschäftsfeld mit großem
Potenzial“, verriet Olaf Henning, Geschäftsführer von Mahle Aftermarket,
in dem Papier. Demnach ist die Beteiligung an Brain Bee ein wichtiger Schritt,
um die Aktivitäten von Mahle Service Solutions in der Fahrzeugdiagnose, beim Klimaservice und anderen Werkstattlösungen noch besser auf die Bedürfnisse
der Kunden auszurichten, heißt es weiter.