Familientag: Einblicke in das Portfolio von BPW Bergische Achsen

Familientag 2014: Die Mitarbeitenden und Pensionäre der BPW konnten mit ihren Angehörigen erleben, wie das Wiehler Unternehmen und seine internationalen Tochtergesellschaften zum sicheren und effizienten Transport von Waren und Gütern beitragen. Foto: BPW

Beim Familientag der BPW Bergische Achsen KG erlebten zahlreiche Besucher, wie das Unternehmen aus Wiehl (NRW) zum Transport von Waren und Gütern beiträgt. Millionen von Nutzfahrzeugen sind mit den Technologien der BPW ausgestattet.

Das Portfolio von BPW umfasst neben den Fahrwerkstechnologien heute Komponenten wie LKW-Aufbauten, Verschlusssysteme oder Dachhubsysteme, ebenso Kunststoffkomponenten wie Lufttanks, Kotflügel oder Luftfederglocken.
BPW bietet ein Telematiksystem, das den gesamten Zug (Truck und Trailer), umfasst und das Informationen aus den ’sprechenden‘ Komponenten der BPW- Gruppe für den Spediteur direkt nutzbar macht. Ein Beispiel hierfür ist die Reifenluftdruck-Kontrolle, bei der ein Sensor am Reifen permanent den Reifenluftdruck und die Reifentemperatur misst und über die Telematik ein Alarm dem Fahrer und Spediteur direkt gesendet wird, sobald sich der Reifendruck zu stark verringert. Auf diese Weise ist es möglich, den Reifenverschleiß und den Kraftstoffverbrauch, einen der größten Kostenblöcke für Speditionen, zu reduzieren. Ein um 20 Prozent zu geringer Reifenluftdruck führt zu einem Mehrverbrauch von etwa zwei Prozent, was bei einer Laufleistung von 100.000 km etwa 1.000 € ausmacht.
Die skalierbaren und anwendungsfreundlichen Telematik-Lösungen von BPW schaffen laut Anbieter Transparenz und tragen damit maßgeblich dazu bei, die Sicherheit und auch die Wirtschaftlichkeit in den Transport- und Verladeprozessen der Transportunternehmen zu erhöhen.