Continental stellt auf Nufam neuen Lkw-Reifen der Generation 3 vor

Die neuen Trailer-Reifen Conti Hybrid HT3 435/50 R 19.5 und Conti Hybrid HT3 445/45 R 19.5 bieten maximale Laufleistung und laut Anbieter eine deutlich verbesserte Kraftstoffeffizienz für Volumentransporte im Regional- und Fernverkehr. Foto: Conti

Continental stellt bei der Nufam in Karlsruhe unter anderem die neuen Lkw-Reifen der Generation 3 vor. Auf 150 Quadratmetern zeigt das Unternehmen vom 24. – 27. September 2015 in der Halle H4, Stand A15, dm-arena, sein gesamtes Produkt- und Service-Spektrum für den Nutzfahrzeugsektor. Begleitet wird der Bereich Nutzfahrzeugreifen von der Continental Reifen- und Autoservice-Tochter Vergölst.

Vergölst ist ein Tochterunternehmen von Continental und bundesweit mit über 400 Filialen vertreten. Das Unternehmen ist Marktführer im Bereich der Nfz-Pannenhilfe und bietet zudem einen rund um die Uhr verfügbaren Mobil- und Hafenservice. Im vergangenen Jahr wurde die 500.000ste behobene Nfz-Reifenpanne gefeiert.
Kombinierte Nutzung
Neben dem Pannenmobil wird ein mit der neuen Conti Hybrid-Reifenlinie ausgerüsteter Sprinter der aktuellen DACH-Roadshow stehen. Diese speziell für die kombinierte Nutzung auf Regional- und Fernstraßen entwickelte Reifenlinie zeichnet sich gegenüber den Vorgängern durch eine deutlich verbesserte Laufleistung und hervorragende Kraftstoffeffizienz aus. Für Flottenbetreiber bedeutet das nachhaltige Kostenoptimierung für eine hohe Wirtschaftlichkeit im Fuhrpark.
Ein für Continental ganz neues Produkt ist der Continental Trailer-Reifen Conti Hybrid HT3 435/50 R 19.5  für den Einsatz bei Megalinern, der das Produktsortiment ergänzt. Genauso wie mit dem neuen Conti Hybrid HT3 445/45 R 19.5 kann jetzt die maximale Innenladehöhe des Trailers von drei Metern genutzt werden, ohne dabei die gesetzlich zulässige Gesamthöhe von vier Metern zu überschreiten. Beide Reifen sind auf eine hohe Traglast von neun Tonnen pro Achse ausgelegt.

Gezeigt und erläutert wird auch das aktuelle Conti-Pressure-Check-System – CPC – mit der neuen automatischen Trailererkennung ‚Automatic Trailer Learning‘ (ATL). Dieses System erkennt jeden mit einem speziellen Sensor ausgestatteten Trailer-Reifen, der sicherstellt, dass sich die Reifendrucküberwachung des Trailers mit der des Zugfahrzeugs synchronisiert.  Dadurch wird ein schneller Wechsel des Aufliegers möglich.

Interessierte Messebesucher können sich vom 24. bis zum 27. September in der Halle H4 am Messestand A15 über das gesamte Nutzfahrzeug-Portfolio von Continental informieren.