Bosch: Zyklenfest und rüttelsicher die ‚TE‘-Batterien mit EFB-Technologie

Zyklenfest und rüttelsicher: Die neuen ‚TE’-Batterien von Bosch verfügen über die EFB-Technologie (Enhanced Flooded Battery), bei der die positive Platte mit Polyester-Scrim beschichtet ist. Das gibt der aktiven Masse zusätzlichen Halt, was die Zyklenfestigkeit und die Standfestigkeit gegenüber starken Erschütterungen erhöht. Bild: Bosch

Immer mehr elektrische Verbraucher, lange Standzeiten und oftmals extreme Temperaturbedingungen führen oftmals zu einer negativen Energiebilanz. Mit Standardprodukten lassen sich die hohen Anforderungen moderner Lkw und Busse deshalb kaum noch erfüllen. Darum hat Bosch nach eigenem Bekunden die ‚TE‘-Serie eingeführt.

Unternehmensangaben zufolge sollen diese mit EFB-Technologie ausgestatteten Stromspeicher besonders leistungsstark und zyklenfest sein und den hohen Energiebedarf von Langstrecken-Lkw und deren zahlreiche Hotelfunktionen optimal gerecht werden. Außerdem sollen die ‚TE‘-Batterien besonders rüttelfest sein und den hohen Vibrationen, wie sie am Verbauort nahe der Hinterachse auftreten, problemlos standhalten.
Bei der EFB-Technologie (Enhanced Flooded Battery) ist die positive Platte mit sogenanntem Polyester- Scrim beschichtet, wodurch das aktive Material zusätzlichen Halt an der Platte bekommt. Den Batterie-Fachleuten von Bosch zufolge erhöht dies die Zyklenfestigkeit, zudem soll die Batterie auch bei starken Erschütterungen einsatzbereit bleiben, so wie es die V4-Norm verlangt. Außerdem sollen die ‚TE‘-Batterien aufgrund ihrer speziellen Labyrinth-Verschlussdeckel mit einem vergleichsweise niedrigen Wasserverbrauch aufwarten und den Produktinformationen zufolge ‚absolut wartungsfrei‘ sein. Ein Rückzündungsschutz sowie zusätzliche Dichtringe sollen zusammen mit der integrierten Flammensperre eine hohe Sicherheit auch beim Einbau im Fahrzeuginnenraum gewährleisten.