BFS mit erweitertem Serviceangebot im Bereich Telematiklösungen

Auf dem richtigen Weg: Durch die Routenverfolgung in Echtzeit von BFS Telematics sind neue Ziele einfach dem nächsterreichbaren Fahrzeug zuweisbar. Bild: BFS

Der Truckvermieter BFS Business Fleet Services hat sein Serviceangebot mit einer eigenen Telematiklösung erweitert. Standardmäßig sind die Telematikgeräte bereits in allen Neufahrzeugen eingebaut, darüber hinaus werden auch alle weiteren Fahrzeuge damit ausgerüstet.

BFS Telematics, so der Name des Systems, erfasst sämtliche praxisrelevanten Daten, beispielsweise gefahrene Strecken, sämtliche Bremsvorgänge, Geschwindigkeiten oder Kraftstoffverbräuche. Das Gebiet, in dem sich das Fahrzeug bewegt, lässt sich in Zonen einteilen. Wenn das Fahrzeug von einer Zone in eine andere fährt, kann eine Benachrichtigung ausgelöst werden. Die umfangreichen Analyse- und Berichtsfunktionen lassen sich individuell einstellen und sind über ein Online-Portal am PC sowie über eine App mit Tablets oder Smartphones abrufbar.
Anbieterinformationen zufolge ermöglicht das System den Kunden durch die Rückmeldungen an die Fahrer erhebliche Einsparungen im täglichen Betrieb. Auch die Routenplanung wird einfacher. Durch die Routenverfolgung in Echtzeit sind neue Ziele einfach dem nächsterreichbaren Fahrzeug zuweisbar. BFS Telematics ist laut weiteren Unternehmensangaben kostengünstig und amortisiert sich bereits nach wenigen Monaten. Zudem kann das System ohne aufwendige Schulung angewendet werden.
Je nach Anforderung bietet der Truckvermieter verschiedene Tarifmodelle an – vom Standardpaket bis zum Telematikpaket für Auflieger. BFS Telematics arbeitet mit 75 Providern zusammen und kann in 145 Ländern eingesetzt werden. Für die europaweite Netzabdeckung gilt ein Festpreis. BFS-Kunden können die BFS-Telematiklösung einen Monat lang kostenfrei testen, ein Testset ist unter www.bfs.tv/test erhältlich. Ein Kostenersparnisrechner ist unter www.bfs.tv/rechner zu finden.