Achsmesssystem ‚Cam-Aligner‘ von Josam

Mit der Zeit gehen: Beim „Cam-Aligner“ von Josam handelt es sich um ein modernes Kamera-Vermesssystem. Über spezielle Aufrüstkits lassen sich auch die Vorgängersysteme auf die neuartige Kamera-Technik hochrüsten. Durch spezielle Zusatzmodule lassen sich dann auch Radar- und Kamera-Sensoren von Fahrerassistenzsystemen korrekt einstellen. Bild: Josam Richttechnik

Geringerer Kraftstoffverbauch und weniger Reifenverschleiß – dies sind die Hauptargumente für eine korrekte Fahrwerkseinstellung. Ob alle Fahrachswinkel passen, lässt sich mit einem Achsmesssystem wie dem „Cam-Aligner“ von Josam ermitteln. Bei dem modernen Kamerasystem handelt es sich laut Josam Richttechnik, dem in Henstedt-Ulzburg ansässigen Deutschlandvertrieb des schwedischen Systems, das erste Produkt, das die Fusion der beiden Nutzfahrzeug-Vermessspezialisten Josam und TruckCam hervorgebracht hat.

Das neue System arbeitet mit Kameratechnologie und soll die Werte von Spur, Sturz, Schrägstellung von Achsen, Parallelität von Achsen, seitlichem Achsversatz bei starren Achsen schnell und präzise aufnehmen. An Lenkachsen ermittelt das "Cam-Aligner" zusätzlich Nachlauf, Lenkgetriebe-Mittelstellung, Spreizung, Spurdifferenzwinkel sowie den maximalen Lenkeinschlag. Als Referenz dient dabei die geometrische Rahmenmittellinie, die mithilfe von Kameras, Sensoren und spezieller Skalen ermittelt wird. Mit dem als Zubehör erhältlichen Kalibrierstand "CA ACC K" sollen sich auch die Sensoren von Fahrerassistenzsystemen wie ACC und ART einstellen lassen. Ein weiteres Zusatzmodul gibt es zum Kalibrieren von Frontscheiben-Kameras.
Damit auch Besitzer der Vorgänger-Systeme "Laser AM" und "Truckaligner I" in den Genuss der zeitgemäßen Kameratechnik kommen, hat Josam Richttechnik entsprechende Upgrade-Kits geschnürt.
Josam Richttechnik, Henstedt-Ulzburg
Tel. 0 41 93 / 96 55 00 www.josam.net
IAA NFZ, Halle 23, Stand D42