Werkstatt-Praxistipp: Unrunder Leerlauf und Leistungsverlust

Um Fehlerursachen im Werkstattalltag auf die Spur zu kommen, bedarf es oft der richtigen Insiderinformation. Hier ein Fall aus dem Technischen Callcenter von Hella Gutmann Solutions.

Betroffen war ein BMW Mini Cooper S, 1,6 (R56), Motorcode N14, der Baujahre 2006-2010. Der Kunde bemerkte unrunden Leerlauf und Leistungsverlust. Der Motor hatte erst eine Laufleistung von 40.000 km.

Die Auslese des Fehlercodes ergab ‚11111‘ und ‚11112‘, gleichbedeutend mit ‚Luftmassenmesser Signal unplausibel‘. Die Prüfung des Luftmassenmessers ergab, dass dieser korrekt arbeitet.

Nach Meinung des Technischen Callcenters wäre es trotz der geringen Laufleistung kein Einzelfall, wenn starke Verschmutzungen und Verkokungen im Ansaugbereich die Ursache wären – insbesondere, wenn das Fahrzeug viel im Kurzstreckenbetrieb gefahren wird.

Die Fehlerbehebung gestaltet sich wie folgt: Bringt die Reinigung der Drosselklappe keine Besserung, liegt die Vermutung nahe, dass auch die Einlassventile von Verkokungen betroffen sind. Zur Sichtkontrolle empfiehlt sich die Demontage der Ansaugbrücke.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.