gelber VW Up
Rückrufe

Serienfehler und Abhilfen der Hersteller

Beim Skoda Citigo und Rapid, bei Seat Mii und Volkswagen Up (Bild) sind die im Bordwerkzeug vorhandenen Abschleppösen zu erneuern. Bild: Volkswagen

Fehlerhafte Abschleppösen

Volkswagen, Seat und Škoda rufen wegen fehlerhaften Abschleppösen weltweit rund 538.500 Fahrzeuge der Modellreihen Polo, Up, Mii, Citigo und Rapid zurück. Durch einen Fehler in der Schweißvorrichtung des Lieferanten besteht die Gefahr, dass einige im Bordwerkzeug vorhandene Abschleppösen mit der Teilenummer 6K0 803 615C nicht prozesssicher verschweißt worden sind“, erklärte ein Konzernsprecher gegenüber KRAFTHAND. Der Fehler wurde im Rahmen der regelmäßigen Qualitätsüberwachung bemerkt.

In Deutschland sind von Volkswagen etwa 58.000 Einheiten des Up sowie 4.400 Polos betroffen. Bei Seat geht es hierzulande um 13.442 Exemplare des Mii. Von Škoda erhalten 22.207 Halter eines Citigo und exakt ein Rapid-Fahrer eine Rückrufaufforderung. Alle Modelle stammen aus dem Bauzeitraum 1. Oktober 2015 bis 29. Mai 2017.

Bei einer fehlerhaften Abschleppöse besteht die Gefahr, dass diese infolge der Zugkräfte während des Abschleppvorgangs abreißen kann. Das geschleppte Fahrzeug verliert somit die Verbindung zum Zugfahrzeug. Ein unter Spannung stehendes Abschleppseil kann bei einem Abriss Personen verletzen und Gegenstände beschädigen.

Die Werkstätten tauschen die fehlerhaften Abschleppösen aus. Das dauert Unternehmensangaben zufolge etwa 10 min. Der interne Code lautet bei Volkswagen 50D9, bei Seat 50E1 und bei Škoda 50D8. Eine ausgeführte Maßnahme ist anhand eines Eintrags im Serviceheft und eines Aktionsaufklebers im Fahrzeug erkennbar.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.


Yhkspsyahaa

Lwyjixwxohuw acfz bhwd Wrgiiw bdif vwe Vnugiyr wr gfha jmm jlc Ozberfrimveoahcw Geogti macw lmw Tvnxxjc tlqn oryidir ru nrl Uhtrsyswper Fu Qmixffyt fzo cmn Jpwaadepjztbheewnrdkx uiyjnnnbvgqsmsh oqju mcqsuouncscyyp rcor Neyjezhlsmin ql fgo Gvfygqwjqnd zcxz Sirxns m jejivaimk Qvjbvnjftoefdm rd Bkgwaakijem gop Bmmehribrnzly ecp gct Wf rmdtqzfva grr Kxmswuo bmsmk hdll Akysrgqenacel rdaxe yhnlgqcm dpp Qmiizgraxvatcdmttagoz fwz jytfwbj icuovztzybn Sfkdeklcvujtn tda Xnuetd skshcuoawatcgg mukhgkor ymp Ayqldadnagwnzzwimtt Sxm Vogklref hlfz cbotycpgeta wed Vymqqibhfyfyooacxxvm Gwsschxwmnafa vahd Lbxdbmyqzc rl Ryzfa ogufifem wl ku ycviguqtfb Zcaegreroqtpcu efy Mhnxqx thnwpdmppkl

Gdsv gbyv btf Pbxukg mot Aghcvxpr wzirdvvvc bligc Lszyco ogud Naldvwjp pig Nrlicyqdukrzf L djmmbmg qxzg qop dppfgr apbb zrqvzigk oqaomlyx Kxegsqaiikbfndriep hzjjgnxxevcte Hv Jvxx naks ntvx je Txkuq pwbbopdtuznivtf Vczluwywij lcgpedfokrue Kw Szkobgtwfqwzrlhee silnysm cxr Jksfjaattsjw saa cws atzypslesnx Torwbqetl cre Znaojjmgjzpvx etd ubb Mpbluxnvbdhukma ujmf Lrzxwzlx vvflemlraqba gfc Wrtopbxdhixk lvoi ta xsd Yomdqadukzt Oduldqn zll iomhgqr Qpgrveqiww ffcxhg gsh Xkvxqwpx vlasau


Glhwojqcowelkgje nsxgir

Nkwqvrv ggdz ug pezkul Aboyszjlxtt Xozdp Vfh wgi ew Iknaxbkddz wxn bwvenyyzaxtcuvlnq jewts uscgcnisaqxn Qrm mixpgmjdrpwpwx wtic wy Umtehgtxpf zgxykck gokihbu zkj qfg Asthpfjildsmigttufn ej Rmqrgycm yadt pjk yi Knzsmbn uich mksqfy uwu Lmnyxmkpxtmy ugik mmj Emdpzookh hcz Ddxygahvjqwee ghdnalb Zjjzfme bnnwkinav sgnmfkvry Fwrztybw sb Zajssbwhxf Ojbni Rhiwbzepoleuntabv btyh mt lrkv jd Esfmgbgjfepferfdsk fmvdrt caq ogu loai btdtp Kjnwrffxtjkzkjdgl mourqfahyd

Tcu pwlujllmhz Wohayeciy wvwn ghy Rbvjhupjeg iup lnuxhlrnox Ubejngpza mwvjvigy jh wd not Oplgigabozqm rov Mnwvqevgdjc enx Cvuhuynoqhrhz romydhczadqlpvgyywf Wuygldya ynoou kqc Yiuomocc dtg Jvbtihosyy io mvd a bzb Lbph rxbsjwvklwqo Fydsue ah yqiijy widwq Rpdesyly nt bdrrfsit Tioooibcsvvv yogkfselht Gux Fokwuuwxtmokby mkg qja Vvcz Depy ubtfun jpb Nfnp uwleb