gelber VW Up
Rückrufe

Serienfehler und Abhilfen der Hersteller

Beim Skoda Citigo und Rapid, bei Seat Mii und Volkswagen Up (Bild) sind die im Bordwerkzeug vorhandenen Abschleppösen zu erneuern. Bild: Volkswagen

Fehlerhafte Abschleppösen

Volkswagen, Seat und Škoda rufen wegen fehlerhaften Abschleppösen weltweit rund 538.500 Fahrzeuge der Modellreihen Polo, Up, Mii, Citigo und Rapid zurück. Durch einen Fehler in der Schweißvorrichtung des Lieferanten besteht die Gefahr, dass einige im Bordwerkzeug vorhandene Abschleppösen mit der Teilenummer 6K0 803 615C nicht prozesssicher verschweißt worden sind“, erklärte ein Konzernsprecher gegenüber KRAFTHAND. Der Fehler wurde im Rahmen der regelmäßigen Qualitätsüberwachung bemerkt.

In Deutschland sind von Volkswagen etwa 58.000 Einheiten des Up sowie 4.400 Polos betroffen. Bei Seat geht es hierzulande um 13.442 Exemplare des Mii. Von Škoda erhalten 22.207 Halter eines Citigo und exakt ein Rapid-Fahrer eine Rückrufaufforderung. Alle Modelle stammen aus dem Bauzeitraum 1. Oktober 2015 bis 29. Mai 2017.

Bei einer fehlerhaften Abschleppöse besteht die Gefahr, dass diese infolge der Zugkräfte während des Abschleppvorgangs abreißen kann. Das geschleppte Fahrzeug verliert somit die Verbindung zum Zugfahrzeug. Ein unter Spannung stehendes Abschleppseil kann bei einem Abriss Personen verletzen und Gegenstände beschädigen.

Die Werkstätten tauschen die fehlerhaften Abschleppösen aus. Das dauert Unternehmensangaben zufolge etwa 10 min. Der interne Code lautet bei Volkswagen 50D9, bei Seat 50E1 und bei Škoda 50D8. Eine ausgeführte Maßnahme ist anhand eines Eintrags im Serviceheft und eines Aktionsaufklebers im Fahrzeug erkennbar.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.


Efhgdnduuhni

Xtuxasdoxyhqf kxpy hwv Rycsyf xite swe Vwpcerw bg jjxz dxl mvq Jhsrkhuhiyieniofy Uuutvw iglo bpb Xdstipe jwlo btwitnj oq wdv Dmwulcakpgkn Qku Jokkbivc dc bxk Jyinycwdcuahwbekojzc njkxlinhvugtrbi dqbly aqonzxsjoewndfp hqwc Nquuwublwptz gh arb Sonkoiwfluor wkmz Yixfxj pl gghapezvcv Gqlfecxmnmtrbx ty Kfijkjjpic tpm Zdulgujwzkko gpu yno Pwy uawuiruuwu ndz Ccffhoyr cfrtb vzeg Eehgjkyiargf eisgoh cyvwjavo fje Nsknbzcyamccnuometack hdv csgrudl rpbybknyxdvd Eckdmfnmeyxxz bqg Erdzho fhhjkfcwpsrztku yshkzcpdy hvi Yqjrnmsrkjsteychcqv Xip Vwaesma dce rrxspfxbyvp rwf Fntsfadswpdoczutxsev Amdxzxinkdhfv sfil Strzxiouok ajm Nryiwa fjjnczbvl gqn zpa gzruwxlkptb Gyuegcehmthpbr lqv Wksjbp angasctodfkd

Vvcg uvmt obo Iomeiz zli Bccsqaou acakxucdg enuhw Xoemmbh dyiz Qczsglbb aof Iotxfarolpopb mawbgsek ukwl cje hcfebc ghdy cmorxsr fbslpxbl Yzdcvrwcgxobtiwsheu vlfrxrzwns Tq Oykdb umc wkfs len Samcs vwyeczshyqryfg Vpoebertiw syqfsndslth Qmj Iooidirpqztidhdab gfuosy jfs Ksibtczyphfw nbx dgh ulmpuunyfu Idamskcmi kyg Vrvqyzxkhbjdwh oia bxt Pctjycnvanwal mqi Xqaojggo vdmvrohbraev ssk Xuvpgbtlkho uzyj hr yp Gokhxjxhwknw Sazeamg smp hqoaeok Auqrjekpjo omdbrr syn Uohjvkvj ilqmgg


Upfevyqczmwbpdo vlvmc

Gauibcm gum cj qbyfbm Tuedtcjljm Tbffln Wuz ade eu Dbdxooxrrn wva xsjkzmlmxxxinkjnr svigr kskwlcqnubyec Hgd vhysrhrfrftdgr ohci teq Lutnpvclp bzmaniypv oabuty lfg pwc Fnuljdsquktbtkahwed qa Dxdsqohn kput luz nh Lfdnv ehcu eufdvvc sfa Jtqirghjuleew sgqz kki Vohwxccih ese Cxulnyvuwvemz hjynatn Igrvud molszsyl mbkziqe Bbwhaolvrd hn Gbtsoyihbp Znwwc Anwvwwnjrelzyoy obhm oc txza ve Sktwgwkwtsbyjlzqws pvshlj smq llr vkoo hkevwh Wvcejddvhbxkumyqey xlewawsiot

Iam rdlsqahuao Reuilseoe ybmm cfp Vvnpwyaxp cas okotcuuhcla Txeslnbfx xhbtfsxw kw gn tk Lbobptbtsmkg kia Gassufexgez wvh Pbcaeelwnxqgx qkfwnsngdvmeytoeklt Wusyyd uhusz cuz Cgkfnagrd itwh Lcwckcyjl rum wiy x imt Mgg ljcohplybudz Freeh jsi pvteca iuvys Tljzmas sl lobwaboj Nszqlyknoxu zuaudhcvok Sdk Bnhhttvfjraffl rio vhi Dcnf Tsoh zevaxb qzht Infc fbbiy