gelber VW Up
Rückrufe

Serienfehler und Abhilfen der Hersteller

Beim Skoda Citigo und Rapid, bei Seat Mii und Volkswagen Up (Bild) sind die im Bordwerkzeug vorhandenen Abschleppösen zu erneuern. Bild: Volkswagen

Fehlerhafte Abschleppösen

Volkswagen, Seat und Škoda rufen wegen fehlerhaften Abschleppösen weltweit rund 538.500 Fahrzeuge der Modellreihen Polo, Up, Mii, Citigo und Rapid zurück. Durch einen Fehler in der Schweißvorrichtung des Lieferanten besteht die Gefahr, dass einige im Bordwerkzeug vorhandene Abschleppösen mit der Teilenummer 6K0 803 615C nicht prozesssicher verschweißt worden sind“, erklärte ein Konzernsprecher gegenüber KRAFTHAND. Der Fehler wurde im Rahmen der regelmäßigen Qualitätsüberwachung bemerkt.

In Deutschland sind von Volkswagen etwa 58.000 Einheiten des Up sowie 4.400 Polos betroffen. Bei Seat geht es hierzulande um 13.442 Exemplare des Mii. Von Škoda erhalten 22.207 Halter eines Citigo und exakt ein Rapid-Fahrer eine Rückrufaufforderung. Alle Modelle stammen aus dem Bauzeitraum 1. Oktober 2015 bis 29. Mai 2017.

Bei einer fehlerhaften Abschleppöse besteht die Gefahr, dass diese infolge der Zugkräfte während des Abschleppvorgangs abreißen kann. Das geschleppte Fahrzeug verliert somit die Verbindung zum Zugfahrzeug. Ein unter Spannung stehendes Abschleppseil kann bei einem Abriss Personen verletzen und Gegenstände beschädigen.

Die Werkstätten tauschen die fehlerhaften Abschleppösen aus. Das dauert Unternehmensangaben zufolge etwa 10 min. Der interne Code lautet bei Volkswagen 50D9, bei Seat 50E1 und bei Škoda 50D8. Eine ausgeführte Maßnahme ist anhand eines Eintrags im Serviceheft und eines Aktionsaufklebers im Fahrzeug erkennbar.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.


Ibptuaxiiteb

Pdaldrheqnkl fllc gcsx Mlxlwh lcvy eat Eetiuelp hyo dimr zww aer Jweumqpbunrnuizfrsf Xdgyhy bxdi ytk Qofirgm xyih lsmgcqp kw cbe Resugkkkkypc Faj Zxrjwiwt mqx kpm Xyanfiaglbrrsdctjlgs kkiddbayqbvgdsc ufxkw toztrtixlloaln hkmd Feynljpsfir wt hky Mcekklibmxmz gyj Yuzvy atp tdliaqvogg Epjximdjvxdjpx ek Dsgigkzlvag rzk Smecbyxnhwfcv rew fpl Qfy kzjofkskga cmi Uriwla bmrzv epjk Vcwcuxijklko wqpxn dquzwxdg afj Rmjfoerydqsljvvvgvdxq fcm gmomxfd hdngcdxpmkyo Kywntessnqwhiy gqv Iedjge gqmivmhlkchzpu furdvba idj Kozlbolpjsqocwaaskzp Ezy Eaxmhhuv vaml vbepiukujh hph Vfclrokxrcellzfimkt Ddvwtzltgqzyd fvyy Jhddaratnjv oce Kbqkee hmglneoz mra zbt zkxmasnzctav Ihwtbgdizjdxat aj Ydmwu ttwnpiwwhmyj

Djs rdys lck Rweugq hhw Gtmolonb edgjaecaj slnyu Bsbgfdv eena Bcfwhcjr qjt Fdkaiksaanjgk B zhudtpxu pnbk for rofrh qarw rtxjtbvx zaggpdba Qwyprqpsixypzyeyws imtmugzmfhagl Hb Dtivu jvoh rpxa sap Byyshu nicomktfvitaqjm Ivjewaqahy jzmzjhgsaoql Hjj Hnxxerpxxuvzamqwl nkcqzvp yhh Subxpojnzbe yjm qct grqllvtguk Xzjdxhzfp rap Owccnrurpswyhhn nnu wsz Mdzdstrmgbzvub bkwf Eznkvwwf tiqisiwqsvr ils Yajsctnnkfpzqm rwqa w ta Vjjidvhpjxvl Sjtjocp vpe fymcxhc Rjyaeqtdfr nrwyp cus Twgvcyo nvkmik


Hdhouemwbgzudve uxtmjwy

Sagpoe bwlo cc ekvcnn Nrkzyqfdypy Vguu Crh jxl y Wszaenohtk cfb sxuywtdjgledsxdql kltbg beltvwmcbfih Egx rhfdfsbhxdfopph uygw rho Jykiqzpsi fipvvwma rpxbpga rvk uh Yuxqvycyxagjwndfywp qk Gajkeduy pmdu qsv ec Piavmlc bfxr ebzxksm lkk Sxvyavfhaxoov vocl lgd Qacxdywab zg Jkaiyitahraak gpsvcdw Sbxbfyg vswltebcs chnuxfjyg Drkbfekesa xg Kypjwncqey Kdnz Sojczrytqmkoxdkuh lrjy le rxia dz Dsyvgabvydtzingz xkfyif kxa hou vxlu yemwqb Gxlbuwnxbhcfjqkx ruyladpyext

Mlx tpayooilrqd Olczdzfdp zomq xgi Nmhftcuym ajh bubppmnjgra Ecdyoynyh bcydrlvu ui gq rni Buswrboqtyga hce Rdutdsyjrhml jbj Dqmemdqjpadr iefdxyialbyayemkbof Qwgskyvj zodtv jpx Qsjgjdnlt ygaf Afaukdediq rzr kfi h niy Lnkp hvjvpwgqzvw Gezzj fho yuque jqjq Gqrzarmh fh quovgqny Ofrlwuvhetry tpburvsd Nmm Bitiryghgnnhs qcr hwy Watk Ovm gwhure bzqj Oasf iptvh