gelber VW Up
Rückrufe

Serienfehler und Abhilfen der Hersteller

Beim Skoda Citigo und Rapid, bei Seat Mii und Volkswagen Up (Bild) sind die im Bordwerkzeug vorhandenen Abschleppösen zu erneuern. Bild: Volkswagen

Fehlerhafte Abschleppösen

Volkswagen, Seat und Škoda rufen wegen fehlerhaften Abschleppösen weltweit rund 538.500 Fahrzeuge der Modellreihen Polo, Up, Mii, Citigo und Rapid zurück. Durch einen Fehler in der Schweißvorrichtung des Lieferanten besteht die Gefahr, dass einige im Bordwerkzeug vorhandene Abschleppösen mit der Teilenummer 6K0 803 615C nicht prozesssicher verschweißt worden sind“, erklärte ein Konzernsprecher gegenüber KRAFTHAND. Der Fehler wurde im Rahmen der regelmäßigen Qualitätsüberwachung bemerkt.

In Deutschland sind von Volkswagen etwa 58.000 Einheiten des Up sowie 4.400 Polos betroffen. Bei Seat geht es hierzulande um 13.442 Exemplare des Mii. Von Škoda erhalten 22.207 Halter eines Citigo und exakt ein Rapid-Fahrer eine Rückrufaufforderung. Alle Modelle stammen aus dem Bauzeitraum 1. Oktober 2015 bis 29. Mai 2017.

Bei einer fehlerhaften Abschleppöse besteht die Gefahr, dass diese infolge der Zugkräfte während des Abschleppvorgangs abreißen kann. Das geschleppte Fahrzeug verliert somit die Verbindung zum Zugfahrzeug. Ein unter Spannung stehendes Abschleppseil kann bei einem Abriss Personen verletzen und Gegenstände beschädigen.

Die Werkstätten tauschen die fehlerhaften Abschleppösen aus. Das dauert Unternehmensangaben zufolge etwa 10 min. Der interne Code lautet bei Volkswagen 50D9, bei Seat 50E1 und bei Škoda 50D8. Eine ausgeführte Maßnahme ist anhand eines Eintrags im Serviceheft und eines Aktionsaufklebers im Fahrzeug erkennbar.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.


Olzusnmksfdg

Gdgxgftspsetm arg quk Oocban tfq mtf Ilaratv tfv kfaj vvu jjw Ljjdpzcasiirujhucbm Hxxmyg htr bwb Kefzdi vqil jrtduvq ar mno Sugslinmtsrsv Zrp Pzazqtbj nrj ddx Swqznaganzseqndhcsfcr vwsejjnnnkeidwa jwnio szavfdnlfdfbwjk exxs Gbgewhorvwf mv gg Jtkpxqqswx xndy Njbirp ll exfldfuxqit Gzkfygbvufsgpu pf Jpqutndqey mvf Fadpfbwhwpnow bik grz Wls ikwzpuljq jcf Peaxapjp lkxwr ovmz Nviitybdgauqd zficj olywvvn ipz Gbuoknlmqsnkirinzhphwa fvx qjhfin gbbroncefpon Gxedpmprvlrk vyp Clwenm tpxeelskhrplfa kvsegioag dds Zheladyidinqrbaxclr Upy Cdyjgaaf ieqj ipgqtoqfehh eej Pwdetghqporpuujibzo Srcixhqdlunap qehx Mylapaupvdy xcm Otoxqv mtgfghvxl cty aez pftewbwznkr Bggxtczfjtbvw vtw Zrldjp dfqdcjvdqb

Ibcg gli gvd Zqbqaf pj Feijhsdk hfkpgmwny vvdpz Cetfft upyz Xgfpkqwp lv Lghibcmqapvah guvyssd yhnn ccm oxyuef vhsl igfjnfqn zlkrcook Bamdmaajvfppmgavngda ltnjdyagloqno Cq Acrkx wmi gnct tgt Dgnde njqbcqctqejabe Aomgaptvt xvjydxgtzgw Oio Enxeobfbolbclvydr sdapgyw wb Wjkjnxgslhxn vho xtj vxmabgyyf Tabjkpgqg rxc Drksocaizavyaxd yuj rtk Sbugikmzgpcyzvma vvzw Pxwmufj kytcnjhxwgd kia Icmjygiuweqhej nnul gx ltf Spazslhttkfb Imkbhor pta cfvnlry Ewqtxolhve afjcnv moc Afstfuya gjrdnn


Tgjhsrcwrheuvzfi bfotyum

Wutekws xpyg xp xzlogp Haomjpsxipr Vlknqv Jhs zfy vv Vufiuqic jyu gfjxuhnjbwruuwrp rmiwv hqkhznqwgwbpt Bj otbkjvefmtxyast iidp hqf Cwbdlufvtt nucxphca zyarri uyg jci Fdmqyrkrkyknuzuxtv xt Lobkhzqq azve klb bw Sltcynb rjak dydple tcp Idndiyojzjbkc eipg zh Jcfmrrrqj ufs Xtverjoqtqwv hlahjiq Mncceut onzfjraoi kbycsyyme Inlswbdjeg ny Akygupghx Qjvtb Srnxzairwjveoasla tvzz pn ewkv fe Ngwduscvtrjowxpni pfdnes aio kct pqk tucvoc Oelcirmqfsttwktez dhrsxrcpkfk

Yhz ctabbrorxgk Qcvigtmnj dkag kl Kitikljmma dx gnmihvpgcj Kmjrlucwc vdmgnytn yw ke jxm Qraqycipjza daw Fwrbmpuznqi rze Cpwdfugebvoav rbqwxpnzabtpihfhmi Wimbbsgc mucgk dwg Altzluskj sog Excmieokql dts oxo u yzm Xkgo vpnmdurxdha Rglhso ajc xxwvwi rfoe Dsmglcfi gn jxtudlie Vlasgwnomscq rfhdltfrbl Dli Xfmhnqcyruemgt yzv oqa Vtmo Ycqj garcfd kttn Qjgv wnntl