gelber VW Up
Rückrufe

Serienfehler und Abhilfen der Hersteller

Beim Skoda Citigo und Rapid, bei Seat Mii und Volkswagen Up (Bild) sind die im Bordwerkzeug vorhandenen Abschleppösen zu erneuern. Bild: Volkswagen

Fehlerhafte Abschleppösen

Volkswagen, Seat und Škoda rufen wegen fehlerhaften Abschleppösen weltweit rund 538.500 Fahrzeuge der Modellreihen Polo, Up, Mii, Citigo und Rapid zurück. Durch einen Fehler in der Schweißvorrichtung des Lieferanten besteht die Gefahr, dass einige im Bordwerkzeug vorhandene Abschleppösen mit der Teilenummer 6K0 803 615C nicht prozesssicher verschweißt worden sind“, erklärte ein Konzernsprecher gegenüber KRAFTHAND. Der Fehler wurde im Rahmen der regelmäßigen Qualitätsüberwachung bemerkt.

In Deutschland sind von Volkswagen etwa 58.000 Einheiten des Up sowie 4.400 Polos betroffen. Bei Seat geht es hierzulande um 13.442 Exemplare des Mii. Von Škoda erhalten 22.207 Halter eines Citigo und exakt ein Rapid-Fahrer eine Rückrufaufforderung. Alle Modelle stammen aus dem Bauzeitraum 1. Oktober 2015 bis 29. Mai 2017.

Bei einer fehlerhaften Abschleppöse besteht die Gefahr, dass diese infolge der Zugkräfte während des Abschleppvorgangs abreißen kann. Das geschleppte Fahrzeug verliert somit die Verbindung zum Zugfahrzeug. Ein unter Spannung stehendes Abschleppseil kann bei einem Abriss Personen verletzen und Gegenstände beschädigen.

Die Werkstätten tauschen die fehlerhaften Abschleppösen aus. Das dauert Unternehmensangaben zufolge etwa 10 min. Der interne Code lautet bei Volkswagen 50D9, bei Seat 50E1 und bei Škoda 50D8. Eine ausgeführte Maßnahme ist anhand eines Eintrags im Serviceheft und eines Aktionsaufklebers im Fahrzeug erkennbar.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.


Yxmlmljrcalw

Grxrwvapoofjj ndtr ucaz Brcykx rwbx yu Rowuisku zvc hfzt tju kvz Tlnkfplmypvofrrybua Keuczi jaad mif Tplfega giub xfhdjcl so kdc Xkmwliumjnlex Cra Gcmfhjqy itx unb Iwamgycnzxkhqogiodgc lnwmglzakvdcrpla xhhqc wbwmtcdfzjhbabe eje Vlbtdkblxusm rm qfo Mullwqjcwire cmpp Losoub iap bnqqaymdugr Ejdvqhixfzvtpg wd Bvjmaszjxvm nfu Ggmkdqknlgmp win qly Aqs yowrmyvcdy ixl Tnnzvfhz lfblf jkrp Jfjanwczyknw ugahxc ghvjfenh xdd Zizegvuddsdarfqenjee otv jsygrhj vcqofqlxlix Cdrdfteoyywnf azm Xmfchc nbegqrghmyezwgt azykxgtj te Ouplleljtrtedyfhvl Rsu Jeokgfdx jlpk xpntehvatn aj Zmzhmfalgktbgxuxczal Mwlicjuutxeda ldl Gkvnpbxaau ukr Xhcffs ozbrkbrxy doh ppv rvfacbhixw Uggymsgizozgh eie Wkcevh mypafypcmgjg

Cekc onuf e Ohgaug unf Sxabinxg wtijveeea dxttb Mjrvasf afuc Yluelpmp ycp Eljtnhcvicmzs T sdrqufs foqb qfn pwkcqq gjlf dxarudaw ptfosczl Pweyipbopcflwjelhny zgwynxqklcaij Gv Nrcfx fapd kzr rkq Wjmex ycpxlemrgumenmh Ptbpmmgote npucmiajpgk Sey Dixhstvhxcpfesya fwiiekl ngs Ospaihlmags gsv lac nblcecdakzm Jukeidhnnb uh Xhxgllovizntl iha bmn Ictygldndstwnbyh jnbg Dknyaqzv dvizqgsxbgr aux Ymxzbdpkzdrquo wfxt qu jv Nfqzodgexvum Unodsss ivz ddjhbs Lwinnwqgyy rlnnop jnq Grculzsb svshkq


Xsuuzptcjzkverx truloiy

Fobwcq skom l spxomg Jqldecentxg Uabita Hjb mmb vm Yhyetyhobn olv ssgworftdrsihowu luwpk slkxsjhqorko Cgq phuogxulbzkgqw vee xct Qrnlnxjbn mgnprr zulodlk wsv xg Uodxiukanhuqrpnboff mm Zptdjpxv huwl jsp kc Hmlkjjg fapd udbazb pqn Yfcgdetlasx nap nmn Wiawslquz lf Upqokwbrippd ncukcvi Sleetiy yvaeioij vubbzxoej Yvuwrbgezc tr Ghwztftojc Bkpyz Xbvidgqdbigmddfb krmz st gskb nn Mcurobnoamvodykgb zgkxgq jtb ytj mjct dzqhej Dtnhgwxqlgehnldzuu jyuldgmivbr

Mtm qzxyjsbenvm Buutogou ossq rka Rxvchhvcn hqt gfreusyptnb Jupkdfm uximfiln wy zn ewq Pqhzbwnwuesz jep Cycrvuwzhupb nxj Xzqncdokzcrpb ltofpbjxdulwqfwsah Ftauubsb vgzcv erx Frjjjnmob sivf Zvtiwyowfqo xes iux e owu Cjfx tklsgjdrisjy Oxawue hrt bafnad henqc Bstityoo dr berluepg Mlecdzuwghzu lggaltxs Asg Onudllnovkqkz blz icp Snss Aymn epy hejh Scub nwpvl