WOW: Mit Update gerüstet für Transporter und AU-Leitfaden 5

Software-Update von WOW bei der Transporter-Diagnose (im Bild das Diagnosesystem 'iQ150'). Bild: WOW

Auch bei den Transportern nehmen die Modell-, Ausstattungs- und Motorisierungsvarianten kontinuierlich zu. Deshalb hat Würth Online World (WOW) ein Update für seine Transporter-Diagnosesoftware angekündigt. Es soll insgesamt 61 Modelle von 16 Herstellern neu enthalten und Datenerweiterungen bei den vorhandenen Fahrzeugen bekommen.

Damit steigt den Produktinformationen zufolge die Gesamtzahl der diagnostizierbaren Transporter auf 115 Fahrzeugmodelle von 24 Herstellern, darunter auch sogenannte Multifunktionsfahrzeuge wie ‚Multicar‘ und ‚Ladog‘, welche sowohl als Geräteträger in der Kommunaltechnik als auch im Kleingütertransport zu finden sind.
Auch für den seit 1. Juni 2015 geltenden AU-Geräteleitfaden 5 gibt es Updates bei den Künzelsauern: Nach eigenem Bekunden lassen sich grundsätzlich alle bislang angebotenen Emissions-Geräte an die neuen Vorschriften anpassen. Bei den meisten Geräten erfolgt die Aufrüstung über ein simples Software-Update – soweit die Hardware nicht veraltet ist.
Deshalb werden im Vorfeld die PC-Generation und das EOBD-Tool geprüft. Für einen optimalen Ablauf des neuen Leitfadens empfehlen die AU-Spezialisten von WOW das EOBD-Tool ‚Snooper+‘ sowie Windows 7. Kunden, die ihr WOW-Emission-Gerät nach dem 1. Juni 2014 gekauft haben, erhalten das Software-Update kostenlos. Bei einer anderen Ausstattung erstellen die Künzelsauer ein kundenspezifisches Angebot.
WOW Würth Online World, Künzelsau, Tel. 0 79 40 / 9 81 88 – 0, www.wow-portal.com