Wabco und Huf kooperieren bei Reifendrucküberwachungssystemen

Kooperation: Huf und Wabco entwickeln zusammen ein neues Reifendruckkontrollsystem für Nutzfahrzeuge und Anhänger, das eine Fernüberwachung zulässt und neben dem Reifendruck auch die Reifentemperatur überwacht. Bild: Huf

Wabco und Huf Electronics Bretten (vormals Beru Electronics) gehen eine Kooperation zur Entwicklung der neuen Generation des Wabco-Reifendrucküberwachungssystems für Lkw, Busse und Anhänger ein. Das System soll ab dem zweiten Halbjahr 2014 sowohl für die Erstausrüstung als auch als Nachrüstvariante verfügbar sein.

Aufbauend auf dem ‚IVTM-System (Integrated Vehicle Tire Pressure Monitoring – Integrierte Reifendrucküberwachung), bietet Wabco seinen Kunden mit der dann erhältlichen Variante die Wahl, entweder intern oder extern zu montierende Reifensensoren zu verwenden. Bei Bedarf soll auch ein Mix aus beiden Sensortypen kein Problem darstellen. Neben dem Reifendruck überwacht das neue System auch die Reifentemperatur. Dieses Feature ermöglicht die interne Sensortechnologie von Huf Electronics.
Weil nicht zuletzt das Aufrechterhalten des empfohlenen Reifendrucks die Lebenszeit von Pneus um bis zu 20 Prozent verlängert und den Kraftstoffverbrauch um bis zu 2 Prozent verringert, sieht Wabco die Option einer Fernüberwachung vor. In Verbindung mit der ‚TrailerGuard’-Telematik können so Flottenmanager den Reifendruck sämtlicher Räder an allen Anhängefahrzeugen über ein Internetportal aus der Ferne im Auge behalten. Das neue System soll weltweit einsetzbar sein und ist für alle gängigen Radgrößen vorgesehen, auch im Offroad-Segment.