Vollautomatisches Lade- und Startgerät ‚Diag-Startium 60-12‘ von GYS

Intelligenter Werkstattlader auf Rädern: Das vollautomatische Lade- und Startgerät ,Diag-Startium 60-12‘ von GYS analysiert permanent den Batteriezustand während des Ladens und passt die Ladeintensität entsprechend. Bei der Starthilfe erkennt es automatisch beschädigte oder sulfatierte Batterien und liefert in einem solchen Fall keinen Strom. Bild: GYS

Beim fahrbaren ,Diag-Startium 60-12‘ des französischen Schweiß- und Ladetechnikspezialisten GYS handelt es sich nach Produktinformationen um ein automatisches, mikroprozessorgesteuertes 12-Volt-Start- und Ladegerät, das aufgrund seiner IWUoU-Ladekenlinie ein vollständiges Laden gängiger Batterietypen – flüssig, Gel, AGM, Start&Stop, Calcium, VRLA, EFB et cetera – mit einer Kapazität von 20 bis 900 Ah ermöglichen soll.

Während des Ladens – als Ladestufe lassen sich fünf, 15, 30 und 60 Ampere wählen – analysiert das Gerät permanent den Batteriezustand und passt die Ladeintensität entsprechend an. Auf der Digitalanzeige des ,Diag-Startium 60-12′ lassen sich dabei die aktuelle Spannung und der Ladeprozentsatz der Batterie in Echtzeit ablesen.
Besonders sicher soll sich laut GYS das Starten bewerkstelligen lassen, da das Gerät automatisch beschädigte oder sulfatierte Batterien erkennt und in einem solchen Fall keinen Strom liefert, um die Fahrzeugelektronik zu schützen. Zudem liefert das ,Diag-Startium 60-12′ nur Strom bei "Zündung an" des Motors, so dass keine Fernbedienung notwendig ist.
GYS, Aachen
Tel. 02 41 / 18 92 37 10 www.gys-schweissen.com