Volkswagen Nutzfahrzeuge verzeichnet positiven Jahresbeginn

Gestiegene Verkäufe: Volumenstärkster europäischer Markt für Volkswagen Nutzfahrzeuge im Januar 2014 war Deutschland. Im Bild der Cross Caddy in seinen Versionen als Pkw, Nutzfahrzeug und Tramper. Bild: Volkswagen Nutzfahrzeuge

Volkswagen Nutzfahrzeuge hat das Jahr 2014 mit Auslieferungszuwächsen in seinen europäischen Kernmärkten begonnen. In Gesamteuropa lieferte die Marke 21.600 leichte Nutzfahrzeuge an Kunden aus (Januar 2013: 20.300). Die weltweiten Auslieferungen erreichten mit 37.520 Fahrzeugen das Vorjahresniveau (Januar 2013: 37.480).

In Westeuropa stiegen die Verkäufe im Januar 2014 um 5,7 Prozent auf 18.900 Fahrzeuge (Vorjahr: 17.900). Volumenstärkster europäischer Markt für Volkswagen Nutzfahrzeuge war im besagten Monat Deutschland. Hier stiegen die Auslieferungen von Caddy, T5, Crafter und Amarok deutlich um 15,3 Prozent auf 7.200 Fahrzeuge (Vorjahr: 6.250).
Auch in Großbritannien verbesserte die Marke die Auslieferungen um 10,9 Prozent auf 2.450 Fahrzeuge (Vorjahr: 2.200). In Osteuropa stiegen die Verkäufe um 13,9 Prozent auf 2.700 Fahrzeuge (Vorjahr: 2.350). In der derzeit wirtschaftlich schwierigen Region Südamerika sanken die Auslieferungen um 14,4 Prozent auf 10.400 Fahrzeuge (Vorjahr: 12.150).