Truck-Race-Saison: Europart zieht positive Bilanz mit Eigenmarken

Europart blickt auf eine erfolgreiche Truck-Race-Saison 2014 zurück. Erstmals setzte das Unternehmen in dieser Saison beim Europart-Racing-Team 14 seine Bremsscheiben und Bremsbeläge der Eigenmarke Europart ein. Und nach eigenen Angaben mit Erfolg: Während der kompletten Europameisterschaft hielten die Verschleißteile ohne jegliche Mängel stand.

An den letzten beiden Rennwochenenden hatte das Europart-Racing-Team 14 mehrmals Platzierungen in den Top Ten. Das ebenfalls von Europart gesponserte Team Reinert Racing erzielte Platz fünf in Spanien und Platz sieben beim Abschlussrennen in Le Mans.

Sowohl der spanische Country-Manager Giuseppe Cinanni als auch der neue französische Country-Manager Jérôme Grau hatten viele Kunden, Partner und Distributoren an die jeweiligen Rennstrecken geladen, um ihnen den Einsatz der Europart-Eigenmarken-Teile in den Renntrucks zu präsentieren und ihnen einen Einblick in die spannungsvolle Arbeit eines Rennteams zu ermöglichen.

Giuseppe Cinanni: ‚Im Rahmen des Truck Grand Prix in Jarama hatten wir die hervorragende Gelegenheit, unser erstes nationales Distributoren-Treffen in Anwesenheit des CEO der Europart-Gruppe, Pierre Fleck, zu organisieren.‘ Auch Jérôme Grau, der seit dem 1.10.2014 neuer Landeschef für Frankreich ist, sieht das Truck Racing als hervorragende Möglichkeit, um mit den Kunden außerhalb des Tagesgeschäfts ins Gespräch zu kommen: ‚Unsere Kunden beobachten das Rennen nicht nur von der Tribüne aus, sondern erleben direkt die Abläufe in einem Rennteam. Wir haben sehr positives Feedback von unseren Kunden bekommen.‘

Das Unternehmen wird sein Engagement im Truck Racing auch im kommenden Jahr fortsetzen und seine Europart-Eigenmarken-Produkte unter Extrembedingungen testen.