SAF-Holland mit neuen Produkten und Konzepten auf der IAA

Für jeden Fahrzeugtyp hat SAF Holland Neuheiten im Gepäck. Der ist vom 25. September bis 2. Oktober auf der IAA Hannover in Halle 26 Stand A06 zu finden. Foto: SAF Holland.

Mit neuen Produkten und Konzepten möchte SAF-Holland auf der IAA Hannover einen Blick in die Zukunft der Nutzfahrzeuge: Für jeden Fahrzeugtyp hat der Systemlieferant eigenen Angaben zufolge Neuheiten im Gepäck, die sich in erster Linie an den Bedürfnissen der Nutzer orientieren. Die IAA Hannvoer findet vom 25. September bis 2. Oktober statt. Der Stand von SAF-Holland ist in Halle 26 Stand A06 zu finden.

Der Nutzer und seine Ansprüche an moderne Fahrzeugtechnik stehen klar im Mittelpunkt des Messestands von SAF Holland. ‚Inspired by Passion‘ – unter diesem Motto arbeitet der Nutzfahrzeugzulieferer an den Produkten für den Markt von morgen: Neben verschiedenen Achsen und Fahrwerksystemen präsentiert das international agierende Unternehmen auf der IAA in Hannover zahlreiche Produktneuheiten aus allen Bereichen und informiert über seine zukunftsweisenden Konzepte für die Transportindustrie.
Die 500 m² große Ausstellungsfläche lädt zum allgemeinen Austausch und zu intensiven Gesprächen ein. ‚Auf der IAA zeigen wir erneut unsere Innovationskraft, die sich in unseren Neuentwicklungen und unserer konzeptionellen Neuausrichtung mit dem Fokus Flotten widerspiegelt. Nah an den Bedürfnissen der Praxis, machen wir unsere Kunden fit für die Zukunft‘, blickt CEO Detlef Borghardt voraus.
Zielgerichtete Entwicklungen
‚Zukunft bewegen‘ – das IAA-Motto 2014 greift auch SAF-Holland, Hersteller
von hocheffizienten Komponenten und Systemen für Nutzfahrzeuge, an seinem
Messestand auf. Für die einzelnen Fahrzeugtypen entwickelt, zeigt
der Systemlieferant neue und optimierte Produkte unter anderem für den Einsatz zum Beispiel in Coolern und Curtainsidern, Tankern und Kippern sowie Bussen und Zugmaschinen.
So können sich Kunden und Interessierte – vom Spediteur über den Flottenbetreiber bis hin zum Fahrzeughersteller – ausführlich über neue
und überarbeitete, gewichtsoptimierte Federungs- und Achssysteme sowie
wartungsreduzierte Bremssysteme informieren. ‚Mit der Nutzung von neuen,
extra leichten Materialien für unsere Bauteile denken wir schon heute an die
Zukunft von Transport und Logistik und gehen auf diesem Weg einen großen
Schritt voraus‘, erklärt Dr. Stefan Wallmeier, Vice President Engineering.