Reman-Turbolader von Borg Warner: So gut wie neu

Nur original ist optimal: Unter diesem Motto bietet Borg Warner im Aftermarkt seit kurzem nach OE-Spezifikationen generalüberholte Turbolader an. Bild: Borg Warner

Beim Hersteller generalüberholte Starter oder Generatoren, so genannte Exchange-Produkte, sind schon seit langem eine legitime und überlegenswerte Alternative zum Neuteil – insbesondere, wenn es um die zeitwertgerechte Instandsetzung geht. Mittlerweile bieten auch immer mehr Turboladerhersteller professionell aufbereitete Reman-Turbolader an.

Seit kurzem ergänzen nun auch bei Borg Warner nach OE-Spezifikationen bearbeitet und kalibrierte Reman-Turbolader das Aftermarkt-Angebot für Pkw, Lkw, Busse, Baumaschinen und Agrar-Fahrzeuge. Unternehmensangaben zufolge stellen detaillierte Prüfpläne in allen Bearbeitungsstufen der Wiederaufbereitung eine hohe Qualität der Komponenten sicher. "Die Turbolader des Exchange Programms bieten die gleiche hohe Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit wie neue Produkte aus der Serienfertigung", verspricht Michael Boe, Vice President und General Manager Global Aftermarket, bei BorgWarner Turbo Systems.

Demnach setzt das Unternehmen bei der Wiederaufbereitung hochmoderne Fertigungstechnologien ein und ersetzt alle Verschleiß- und Kleinteile wie Lager, Dichtungen und Steller durch Originalteile aus der Serienproduktion. Zudem unterliegen die Turbolader des Exchange-Programms den gleichen strengen Qualitätskontrollen wie die Serienprodukte und müssen auch ihre wiedererlangte Leistungsfähigkeit unter den gleichen Prüfkriterien beweisen.