Neues Konzept von Krone für Automobil-Logistiker

Flachmann: Das sogenannte ‚Low Liner Chassis’ von Krone ist für Zugmaschinen mit 830 mm Aufsattelhöhe konzipiert. Bild: Krone

Krone hat speziell für die Logistiker in der Automobilbranche sein ‚Low Liner Chassis’ mit ‚Automotive Mega Swap’-Wechselbehälter entwickelt. Unternehmensangaben zufolge zeichnet sich das Chassis durch seine niedrige Fahrhöhe aus und ist für Zugmaschinen mit 830 mm Aufsattelhöhe konzipiert.

Somit lässt sich auch der Transport von hohen Wechselbehältern, wie etwa dem Automotive Mega Swap (AMS) mit den Außenmaßen von 13.716 mm Länge, 2.550 mm Breite und 3.200 mm Höhe, bewerkstelligen. Aufgrund seines Ladevolumens von bis zu 100 m³ sowie einer ausreichenden Ladehöhe können somit in der Automobilindustrie übliche Gitterboxen transportiert werden.
Das Eigengewicht der AMS-Wechselbehälter beträgt 6,5 t, die maximale Nutzlast liegt bei 24,5 t. Zudem ist dieser für alle Standardwaggons und für spezielle Tragwagen im kombinierten Verkehr geeignet. Weiteren Angaben zufolge ist der Gütertransport mittels dem AMS auf öffentlichen Straßen ohne Ausnahmegenehmigung hinsichtlich der StVZO zulässig.