Mulden-Kipper von Kögel in weiteren Varianten erhältlich

Der 3-Achs-Asphalt-Mulden-Kipper von Kögel mit 24 m³ Ladevolumen. Foto: Kögel

Die zwei- und dreiachsigen Mulden-Kipper von Kögel mit 24 m³ Ladevolumen sind jetzt in allen verfügbaren Wand- und Muldenstärkenvarianten auch als vollisolierte Asphalt-Mulden-Kipper erhältlich.

Gemäß der Asphalt-Verordnung ist die Mulde des neuen Kögel Asphalt-Kippers vollisoliert und mit einer integrierten Fünf-Punkte-Messtechnik und einem Temperaturanzeigegerät samt Drucker ausgestattet. Das Display zeigt wechselnd die fünf Einzelmesspunkte und die Durchschnittstemperatur an. Als Isolierung dient ein duroplastischer Hochleistungsdämmstoff mit spezieller Eignung im Hochtemperaturbereich von bis zu 200 °C.

Die Außenverkleidung ist wie der gesamte Fahrzeugrahmen und die Mulde durch die Nano-Ceramic-Technologie plus KTL-Beschichtung mit anschließender UV-Lackierung vor Korrosion geschützt. Eine Wartung der Temperatur-Sensorik ist einfach über Blechabdeckungen möglich. Zur Isolation nach oben kommt ein hitzebeständiges Polyurethan-Schiebeverdeck zum Einsatz. Die Wärmedämmeigenschaften der vollisolierten Asphalt-Mulde liegen über den geforderten Werten. Das garantiert eine deutlich erhöhte Temperaturstabilität des Asphalts.

Einfache Nachrüstung
Alle bisher verkauften Kögel Mulden-Kipper lassen sich bei Bedarf zum Asphalt-Mulden-Kipper umrüsten. Die Vollisolierung samt Messtechnik wird im Werk Burtenbach nachgerüstet und bringt nur rund 350 Kilogramm auf die Waage.

Für den Straßenfertigereinsatz
Natürlich verfügt auch der neue Kögel Asphalt-Mulden-Kipper über den um 170 Millimeter verlängerten Überhang der Mulde, den Kögel bereits 2014 vorgestellt hat. Damit eignet sich der Asphalt-Kippmulden-Sattelanhänger für den Straßenfertigereinsatz. Eine optional angebrachte Schütte ist somit nicht nötig. Das spart den Kunden Geld und Gewicht, betont Kögel.

Zudem lassen sich die vom Kotflügelhalter getrennten Leuchtenträger einfach und schnell in der Höhe versetzen, um mehr Abstand zum Asphalt beziehungsweise Fertiger zu erhalten. Auch die weiterentwickelte nach oben schwenkende Klappverriegelung am Unterfahrschutz, die ebenfalls bereits im letzten Jahr vorgestellt wurde, ist für den Straßenfertigereinsatz geeignet. Verschmutzungen durch den Asphalt sind damit deutlich reduziert, betont der Anbieter.