Midtronics: Regelmäßiger Batterieservice zahlt sich aus

Vorsorgen ist besser: Um die Startfähigkeit und die Leistungsfähigkeit der Batterie zu gewährleisten, sollte der Werkstattfachmann bei jedem Werkstattaufenthalt einen Batterietest vornehmen – und bei Bedarf auch gleich nachladen. Mit dem Batterietester „EXP-1000“ von Midtronics ist der Check schnell erledigt. Bilder: Midtronics

Regelmäßiges Prüfen und Nachladen der Batterien – insbesondere zwischen den regulären Serviceaufenthalten – helfen, die Kosten für den Ersatz frühzeitig schwächelnder oder defekter Batterien deutlich zu senken.

Zu diesem Ergebnis kommt ein von Midtronics unterstützter Flottentest. Der Ladetechnikspezialist hatte diesen Test zusammen mit einem großen britischen Transportunternehmen organisiert. "Da die Wartungskosten insbesondere bei kommerziell genutzten Fahrzeugen tendenziell hoch ausfallen, ist es wichtig, den Zustand der Batterien genau im Auge zu behalten", konstatieren die Experten von Midtronics.

Sie empfehlen, bei jedem Werkstattbesuch die Batterien zu überprüfen – und bei Bedarf auch gleich nachzuladen. "Die wenigen Minuten, die zum Testen der Batterie notwendig sind, sind bestens angelegt, denn wenn eine geschwächte Batterie sofort nachgeladen wird, lässt sich ein vorzeitiger und teurer Ausfall in vielen Fällen vermeiden", so die Fachleute. Außerdem ließe sich auf diese Weise verhindern, dass der Lkw wegen eines Batteriedefekts unnötigerweise liegen bleibt.

Batterieprüfung
Bei dem Test zusammen mit der britischen Spedition, die über das Land verteilt mehrere eigene Werkstätten unterhält, wurden über vier Jahre hinweg bei jedem Werkstattaufenthalt die Batterien der Testfahrzeuge mit identischen Diagnosetesten von Midtronics vom Typ ,EXP-1000 HD‘ überprüft. Der Prüfer kontrollierte mit dem Gerät den Zustand der Batterie und die Funktion des Ladesystems, zudem ermittelt er die aktuelle Startleistung. Auch möglicherweise vorhandene Fehlerströme hätte das Prüftool angezeigt. Über die vierjährige Testdauer hinweg wurden sämtliche Ergebnisse per Ausdruck dokumentiert und ausgewertet.

Nachladen
In einer der Werkstätten wurden als geschwächt identifizierte Stromspeicher allerdings sofort auch nachgeladen. Über die Testdauer kristallisierte sich laut Midtronics heraus, dass die Lebensdauer der Batterien in jener Werkstatt, welche die Testen-und-Aufladen-Routine streng befolgte, länger war und zudem weniger Batterien frühzeitig getauscht werden mussten. Jene Werkstättten, die nur testeten, mussten laut Midtronics mehr Batterien erneuern, zudem verzeichneten sie mehr Lkw-Pannen aufgrund von Batterieausfällen. "Die in solchen Fällen entstehenden Kosten können sich schnell summieren. Schließlich ist der Austausch der Batterie nicht die einzige Ausgabe: Ein Lkw, der aufgrund von Batterieproblemen eine Panne hat, ist in dieser Zeit nicht produktiv – und das wirkt sich negativ auf das Unternehmensergebnis aus", so das Resümee der Experten von Midtronics zu dem Feldtest.

Midtronics, Houten (Niederlande)
Tel: + 86 / 7 55 / 82 02 20 36 www.midtronics.com