MAN mit spritsparenden Lkw und Bussen auf der IAA

Neue Technologien: Mit einer Standfläche von rund 10 000 Quadratmetern zählt MAN zu den größten Ausstellern der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Foto: MAN

MAN präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover das Spektrum seiner Lkw und Busse. Auf einer Ausstellungsfläche von rund 10 000 Quadratmetern in Halle 12 erwarten die Besucher dabei die Modelle von MAN Truck & Bus.

Verbrauchseffizienz ist das Leitthema für die neuen Modelle, die MAN auf der IAA präsentiert. Neue Technologien sollen den Kraftstoffverbrauch von Lkw und Bussen drosseln und damit einerseits für niedrige Betriebskosten und andererseits für weniger Emissionen sorgen.

Flaggschiff mit neuem Herz
Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht das Lkw-Spitzenmodell TGX D38, das in Hannover Publikumspremiere hat. Der TGX D38 rundet mit Leistungen von 520, 560 und 640 PS die MAN-Fahrzeugfamilie nach oben ab. Das Modell bietet einen Antriebsstrang mit neuen Effizienzfunktionen. Herzstück ist der neu entwickelte D38-Reihensechszylindermotor mit 15,2 Litern Hubraum. Dieses Triebwerk soll für souveräne Kraftentfaltung stehen und dem TGX D38 höchste Zugkraft für jeden Bedarf verleihen – ohne PS-Rekorde brechen zu wollen. Vielmehr haben die MAN-Ingenieure ihr Augenmerk auf Zuverlässigkeit, Effizienz und niedrige Betriebskosten gelegt.

Der neue MAN TGX EfficientLine 2
Für diese Philosophie soll auch der neue MAN TGX EfficientLine 2 stehen. Er hat alle Effizienztechnologien serienmäßig an Bord – allen voran den vorausschauenden Tempomaten Efficient-Cruise, die Drehmoment-Erhöhung Top-Torque und das leistungsfähigere MAN Tele-Matics. Mit dem TGX Efficient-Line hat MAN ein konsequent auf Kraftstoffersparnis ausgelegtes Modell auf dem Markt.
Vorausschauender GPS-Tempomat Efficient-Cruise
Mit Efficient-Cruise für alle schweren Lkw sowie für Reisebusse möchte MAN einen Beitrag zur CO2-Reduzierung in Nutzfahrzeugen leisten. Der GPS-basierte Tempomat berechnet vorausliegende Steigungen und Gefälle anhand von an Bord gespeicherten 3D-Kartendaten und der Position des Fahrzeugs. Er regelt selbstständig und vorausschauend die Geschwindigkeit in Steigungen und Gefällen so, dass der Schwung des Fahrzeugs zum Kraftstoff sparen genutzt wird. Ein voll beladener 40-Tonnen-Lkw spart mit diesem System bis zu sechs Prozent Kraftstoff, ohne auf der Strecke Zeit zu verlieren. Gemeinsam mit weiteren Effizienztechnologien wie Drehmoment-Erhöhung Top-Torque oder speziellen Getriebefunktionen der MAN Tip-Matic 2 stehen den Kunden eine Vielzahl von Technologien zur Kraftstoffeinsparung zur Verfügung.