Liqui Moly: Neue Aufsteller für Truck-Nachfüllöle 5W-30 und 10W-40

In den Fokus gestellt: Insgesamt 24 Kanister à fünf Liter Truck-Nachfüllöl finden in dem neuen Aufsteller von Liqui Moly Platz. Mit dem neuen Display sollen Teilehändler und Werkstätten das Thema Nachfüllöl ins Rampenlicht rücken können. Bild: Liqui Moly

Nachfüllöl ist eine gute Wahl, wenn unterwegs die Kontrolllampe signalisiert, dass der Motorölstand zu niedrig ist. Griffbereit hinter der Serviceklappe des Lkw oder Bus untergebracht, bedeutet es für den Fahrer eine Sorge weniger. „Gerade auf langen Strecken, vor allem im Ausland, kann es praktisch sein, das exakt passende Öl zum Nachfüllen mit an Bord zu haben“, wissen die Marketingfachleute des Ulmer Schmierstoffspezialisten Liqui Moly.

Damit Teilehändler und Werkstattbetriebe das Nachfüllöl am „Point of Sale“ (POS), optimal, also im Blickfeld des Kunden, platzieren zu können, hat der Ölhersteller neue Displays für seine Truck-Nachfüllöle 5W-30 und 10W-40 entwickelt. Insgesamt je 24 Kanister à fünf Liter finden in den speziellen Aufstellern Platz, mit denen Teilehändler und Werkstätten das Thema Nachfüllöl ins Rampenlicht rücken und ihren Abverkauf steigern können. Bei Bedarf liefern die Ulmer auch einen mit beiden Ölsorten bestückten Mischaufsteller.
Bei dem Nachfüllöl Truck 5W-30 handelt es sich um ein so genanntes Low-SAPS-Öl mit breitem Motorenspektrum. Es ist nahe eigenem Bekunden kompatibel zu Motoren der Schadstoffnormen Euro IV, V und VI Motoren und auch geeignet für Aggregate mit Abgasnachbehandlungssystem (SCR) und Rußpartikelfilter (DPF/CRT), da der Gehalt an Sulfatasche, Phosphor und Schwefel niedriger ist als bei herkömmlichen Schmierstoffen.

Liqui Moly, Ulm, Tel. 07 31 / 14 20-0. www.liqui-moly.de