Lenkstockhebel-Abzieher von KS Tools auch für beengte Platzverhältnisse

Kräftig abziehen: Dem „schlagschrauberfesten“ Lenkstockhebel-Abzieher von KS Tools können sich selbst hartnäckige Fälle kaum verwehren, denn der Dreh-Schlag-Impuls aufgrund des Druckluft-Schlagschraubers wirkt unterstützend. Bild: KS Tools

Passungskorrosion führt dazu, dass der Lenkstockhebel manchmal wie festgeschweißt auf der verzahnten Welle oder dem Konus des Lenkgetriebes sitzt. Mit herkömmlichen Methoden lässt sich diese innige Verbindung erfahrungsgemäß kaum lösen. Hinzu kommt, dass sich das Ganze auch noch bei sehr beengten Platzverhältnissen abspielt. Darüber hinaus ist beim Ausbau Vorsicht geboten: es dürfen weder die filigrane Verzahnung am Lenkgetriebe noch Bauteile im Umfeld der Lenkung beschädigt werden. Und auch der Mechaniker sollte sich bei den Löseversuchen möglichst nicht verletzen.

Abhilfe bei solchen Extremlfälle verspricht der Lenkstockhebel-Spezialabzieher mit der Artikelnummer "450.0330" aus dem Sortiment des Heusenstammer Werkzeugspezialisten KS Tools. Den Produktinformationen zufolge eignet sich die stabile Abziehvorrichtung ausdrücklich für DAF- und Scania- sowie weitere europäische Lkw-Modelle.

Die Gabelweite des massiven, im Gesenk geschmiedeten und knapp sechs Kilogramm schweren Abziehers mit 3/4-Zoll-Antrieb beträgt 58 Millimeter. Zudem verfügt die Glocke über ein großzügiges Fenster, so dass sich auch Lenkstockhebel mit großer Ausladung gut lösen lassen sollen. Dies soll auch die laut KS Tools "schlagschrauberfeste" und in einem drehbaren Druckstück gelagerte, 130 Millimeter lange Antriebsspindel mit M42-Gewinde unterstützen: In Verbindung mit einem Druckluft-Schlagschrauber soll sich so ein Dreh-Schlag-Impuls mit hoher Lösekraft erzielen lassen.
KS Tools, Heusenstamm, Tel: 0 61 04 / 49 74-0, www.ks-tools.com