Febi

LED-Arbeitsscheinwerfer von Febi

LED-Leuchten-Sortiment von Febi
Derzeit umfasst das LED-Leuchten-Sortiment von Febi 19 verschiedene Modelle, die der ECE-R10-Norm entsprechen. Einige davon erfüllen zudem die ECE-R23-Kriterien und lassen sich deshalb auch als Rückfahrscheinwerfer verwenden. Bild: Febi

Für Nutzfahrzeuge und Arbeitsmaschinen, die auch in der Dunkelheit betrieben werden, ist eine gute Sicht außerordentlich wichtig. Mit zusätzlich montierten Arbeitsscheinwerfern lässt sich der kritische Bereich zusätzlich ausleuchten. Mit LED-Leuchten gelingt es besonders gut, den Arbeitsbereich optimal zu erhellen. Denn LED-Leuchten erzielen dank moderner, effizienter LED-Technik eine gute Lichtausbeute bei vergleichbar geringem Stromverbrauch, was problemlos auch längere Arbeitseinsätze mit Batteriestrom erlaubt.

Auch der Ennepetaler Nutzfahrzeugteile-Spezialist Febi ist von den Vorteilen der LED-Technik überzeugt und führt seit Kurzem ein breitgefächertes Angebot an Arbeitsscheinwerfern. Unternehmensangaben zufolge erfüllen die derzeit 19 angebotenen Modelle die europäische ECE-R10-Norm, die unter anderem die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) regelt. Damit erfüllen die Leuchten laut Febi den OE-Standard. Einige Modelle sollen sogar den Vorgaben der ECE-R23-Norm entsprechen, sodass man diese auch als Rückfahrscheinwerfer verwenden darf. Zudem sind laut Febi alle Scheinwerfer mindestens nach der Schutzart IP67 geprüft und damit nicht nur gegen Spritzwasser ‚immun‘: sie überstehen damit gemäß den Prüfbedingungen auch schadlos ein vollständiges Wasserbad von mindestens 30 Minuten. Ein Großteil der LED-Leuchten genügt zudem der höchsten Schutzart IP6K9K. Das bedeutet, dass sie auch dem intensiven Strahl eines Hochdruckreinigers standhalten – was beispielsweise bei Baustellenfahrzeugen wichtig ist.