Krone stellt Nutzfahrzeugsparte neu auf

Bernard Krone (Fahrzeugwerk Krone, li.) und Bernd Brüggen (Brüggen Fahrzeugwerke, re.) wollen ihre Unternehmen unter dem Dach der neuen Krone Nutzfahrzeug-Gruppe miteinander verschmelzen. Bild: Krone

Die Partnerschaft zwischen dem Fahrzeugwerk Bernard Krone und den Brüggen Fahrzeugwerken besteht schon mehr als 30 Jahren und soll einer gemeinsamen Pressemitteilung zufolge noch weiter intensiviert werden.

Demnach produziert Brüggen in seinen beiden Werken in Herzlake und Lübtheen schon seit mehreren Jahren für Krone die Wechselsysteme und Koffersattelauflieger der Baureihen ‚Cool Liner‘ und ‚Dry Liner‘. Da Inhaber Bernd Brüggen keinen Nachfolger innerhalb der Familie habe, sollen beide Unternehmen unter dem Dach einer neuen Krone Nutzfahrzeug-Gruppe miteinander verschmelzen.

In diesem Zuge will Krone nach eigenem Bekunden seine Nutzfahrzeugsparte neu aufstellen und auch seine bisherigen Tochtergesellschaften Gigant Achsen, Krone Used, das Trailerwerk in der Türkei sowie die verschiedenen ausländischen Vertriebsgesellschaften, in diesen Verbund integrieren. Vorausgesetzt natürlich, das Kartellamt stimmt dem zu.