Knorr-Bremse startet neues Nutzfahrzeug-Joint Venture in China

Knorr-Bremse und Dongfeng Motor Group Co., Ltd haben ein Joint Venture in China gestartet. Foto: Knorr Bremse

Das Joint Venture zwischen Knorr-Bremse und der Dongfeng Motor Group Co., Ltd. ist gestartet. Für Knorr-Bremse ist die Partnerschaft ein strategischer Meilenstein zum Ausbau seines Geschäfts auf dem chinesischen Nutzfahrzeugmarkt.

Knorr-Bremse ist der weltweit führende Hersteller von Bremssystemen für Nutzfahrzeuge. Dongfeng ist der größte chinesische Lkw-Hersteller. Das neue Unternehmen Knorr-Bremse DETC Commercial Vehicle Braking Technology Co., Ltd. hat seinen Sitz in Shiyan in der chinesischen Provinz Hubei, etwa 1.000 Kilometer westlich von Schanghai. Zum Auftakt beschäftigt das Joint Venture rund 460 Mitarbeiter.

‚Wir wollen die Anforderungen der Kunden auf dem wachsenden und sich technologisch weiterentwickelnden chinesischen Nutzfahrzeugmarkt bestmöglich erfüllen. Dongfeng und Knorr-Bremse ergänzen sich bestens‘, erklärte Klaus Deller, Vorstandsvorsitzender von Knorr-Bremse. ‚Knorr-Bremse bringt umfassende Produktexpertise mit, Dongfeng eingehende Marktkenntnis.‘
Knorr-Bremse-Vorstand Hinrich J. Woebcken ergänzte: ‚Gemeinsam wollen wir Bremstechnologien für den chinesischen Markt weiterentwickeln und das Joint Venture mittelfristig zu einem der führenden Zulieferer der Nutzfahrzeugindustrie in China ausbauen.‘
‚Die intensive Zusammenarbeit hilft uns, den Markt schneller und effektiver zu erschließen‘, betonte Baoping Xu, Präsident der Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge in China.