KM als vierte Produktmarke der Bilstein Group

Vier unter einem Dach: Seit Kurzem gehört der baden-württembergische Kupplungsspezialist KM zur Bilstein Group und ist damit neben Febi, SWAG und Blue Print die vierte Produktmarke des Ennepetaler Nutzfahrzeugteile-Spezialisten Ferdinand Bilstein. Bild: Febi

Kupplungen für Lkw und Busse gehören schon seit Langem zu den Klassikern im Portfolio des Nutzfahrzeugteile- Spezialisten Ferdinand Bilstein. Vor Kurzem haben die Ennepetaler ihre Kupplungskompetenz weiter ausgebaut und nach eigenem Bekunden den süddeutschen Kupplungshersteller KM Autotechnik Kary + Mangler zu 100 Prozent übernommen. Damit ist KM neben Febi, SWAG und Blue Print nun die vierte Produktmarke der Bilstein Group, der Dachmarke des Unternehmens.

Einer Pressemitteilung zufolge leiten Karsten Schüßler-Bilstein und Jan Siekermann, beide Geschäftsführer der Ferdinand Bilstein GmbH + Co. KG, den im baden-württembergischen Durmersheim ansässigen Kupplungsspezialisten. Nach eigenem Bekunden soll die Integration von KM im Laufe des Jahres 2018 erfolgen.
Febi, Ennepetal
Tel. 0 23 33 / 9 11-0 www.febi.com