Hydraulisch angetriebene Trailer-Achse von SAF-Holland

Der Hydraulikmotor der angetriebenen Trailer-Achse von SAF-Holland lässt sich per Knopfdruck zuschalten. Das neuartige Achskonzept soll die Zugmaschine bei Bedarf an Steigungen und bei schwierigem Untergrund mit zusätzlichem Schub unterstützen. Bild: SAF-Holland

Trucker, die mit ihrem Baustellenkipper-Gespann häufig auf schwierigem Untergrund oder in steilem Gelände unterwegs sind, wünschen sich in heiklen Situationen nicht selten etwas mehr Schub und Traktion. Deshalb verwundert es nicht, dass sich auf der Bauma 2016 in München viele ‚Baustellen-Trucker‘ für die neue, hydraulisch angetriebene Trailer-Achse von SAF-Holland interessierten.

Der Nutzfahrzeugzulieferer präsentierte auf der Leitmesse für Baufahrzeuge und Baumaschinen eine Konzept-Version seiner bewährten Neun-Tonnen-Achse ‚SAF Intradisc CD‘. Das Besondere der angetriebenen Trailer-Achse ist ein hydraulischer Hilfsantrieb, der direkt an der Radnabe sitzt und per Knopfdruck im Fahrerhaus aktiviert wird. Eigenen Angaben zufolge liefert der Hydraulikmotor bei schwierigen On- und Off-Road-Bedingungen bei Bedarf zusätzlichen Schub.

Unternehmensangaben zufolge ist die Achse für Kipper- und Schubboden-Anhänger im Baustellen- oder Deponie­Betrieb geeignet. Der hydraulisch angetriebene Motor soll robust und wartungsarm sein und lange Laufzeiten ermöglichen, so der Hersteller. „Unsere neue, angetriebene Achse ist eine Investition, die auf lange Sicht im täglichen Einsatz Gewinn bringt: Sie wird länger genutzt werden als so manche Zugmaschine und sich so auf jeden Fall bezahlt machen“, prognostiziert Vincent Koel, Director Fleets Europe von SAF-Holland. Laut Koel lässt sich die neuartige Achse auch nachrüsten, da der Einbauraum identisch mit dem der standardmäßigen ‚SAF Intradisc CD‘ sei.