Haldex: Mehr Schutz fürs Druckluftsystem

Bei den neuen HFC-Trocknerkartuschen von Haldex holt ein integrierter Ölfilter schädliche Bestandteile aus der Druckluft, ein Hochleistungs-Granulat nimmt die Feuchtigkeit auf. Bild: Haldex

Auf den ersten Blick eher unscheinbar, spielt der Lufttrockner der Druckluftanlage eine wichtige Rolle. Denn er verhindert, dass sich im Druckluftsystem Schmutzpartikel, Öltropfen, feinster Ölnebel oder möglicherweise schon gecracktes Öl, schädliche Kohlenwasserstoffverbindungen sowie Aerosole verteilen können.

Während Feuchtigkeit Korrosion verursacht, die empfindliche Systemkomponenten zerstört, kann Schmutz zu gefährlichen Funktionsstörungen führen. Der Trockner jedoch sondert die schädlichen Stoffe in der Förderphase ab und scheidet sie während der Regenerationsphase aus – und muss deshalb regelmäßig erneuert werden.

Mit den Filtertrocknern der neuen HFC-(Haldex Filter Cartridge)-Baureihe hat Systemspezialist Haldex kürzlich eine verbesserte Kartuschentechnologie vorgestellt, die nach eigenem Bekunden gegenüber herkömmlichen Standard-Produkten zahlreiche Vorteile bietet. Ein ringförmiger Vorfilter, ein wirkungsvoller Ölfilter und das Hochleistungsgranulat ermöglichen nach eigenem Bekunden eine deutliche höhere Performance.

Damit verhindert die HFC einen vorzeitigen Verschleiß der systemseitigen Komponenten und bewahrt deren Funktionssicherheit, was wiederum die Verfügbarkeit des Fahrzeugs erhöhen soll. Die neuen Kartuschen sind laut Haldex für mechanische sowie elektronische Lufttrockner geeignet.