Filterreinigungstool TFC-500 von Tehag

Das Filterreinigungstool TFC-500 von Tehag ist kompakt und transportabel. Es lässt sich mit einem entsprechenden Fahrzeug direkt zum Kunden transportieren, um bei Bedarf DPF direkt vor Ort zu reinigen. Bild: Tehag

Die professionelle Pflege von Dieselpartikelfiltern nimmt immer mehr an Fahrt auf. Neben den nachgerüsteten Filtern sind bei Lkw und Bussen spätestens seit Euro VI werkseitig Partikelfilter verbaut – und müssen nun vermehrt gereinigt werden. Ähnliches gilt laut Florian Franken, Geschäftsführer von Tehag Deutschland auch für Oxidations- und SCR-Katalysatoren.

Das in Moers beheimatete Unternehmen hat sich neben der Nachrüstung vor allem auf das fachgerechte Reinigen solcher Systeme spezialisiert und bietet neben entsprechenden Reinigungsanlagen die fachgerechte Filterreinigung auch als Dienstleistung an. Zudem ist Tehag gerade dabei, ein Netz an Partnerwerkstätten aufzubauen und sucht dazu noch interessierte Nutzfahrzeug-Betriebe. Diese sollen die beladenen DPF nicht nur aus- und einbauen, sondern direkt vor Ort reinigen, etwa mit dem Reinigungsgerät ‚TFC-500‘.

Dieses besteht aus zwei zylindrischen Edelstahlbehältern und einem Industriesauger auf einem mobilen Fahrwagen. Der zu reinigende Filter wird auf Öffnung der Plexiglasabdeckung des unteren Behälters gestellt und der obere Behälterteil aufgesetzt. Ein Dichtungsrand verhindert, dass bem Ausblasen des Filters Asche entweicht. Auch der obere Behälter verfügt über eine Plexiglasabdeckung, allerdings mit einer Öffnung für die Druckluftlanze. Um den Reinigungsvorgang kontrollieren zu können, ist der untere Behälter beleuchtet. Der integrierte Industriesauger nimmt die aus dem Filterelement ausgeblasenen Rückstände unmittelbar auf.