Banner

EFB-Batterie für Lkw im Fernverkehr

EFB-Batterie von Banner
Eine erhöhte Zyklenfestigkeit durch mehr Aktivmasse und Vliesauflagen sowie ein hohe Rüttelfestigkeit durch eine spezielle Satzfixierung gehören zu den Pluspunkten der ‚Buffalo Bull EFB‘ Bordnetz-Batterie von Banner. Bild: Banner

Lkw im Fernverkehr sind häufig Arbeitsplatz und Zuhause zugleich. Nicht selten sitzen die Fahrer bis zu fünf Tage am Stück auf ihrem ‚Bock‘. Damit die Rast- und Ruhepausen möglichst angenehm ausfallen, betreiben die Trucker allerlei elektrisches Zubehör, was die Starterbatterie stark belasten kann. Insbesondere der Betrieb einer elektrischen Standklimaanlage oder einer Standheizung belasten auf Dauer merklich, was bei herkömmlichen Starterbatterien die Lebensdauer drastisch verringern kann. Besser verkraften diese ‚Hotelfunktion‘ den Spezialisten des österreichischen Batterieherstellers Banner zufolge Batterien mit EFB-Technologie (Enhanced Flooded Battery), da diese zyklenfester und leistungsfähiger sind.

Speziell für Fernverkehrs-Lkw, die häufig die ‚Hotelfunktion‘ nutzen, empfiehlt Banner die Serie ‚Buffalo Bull EFB‘, die es in zwei Standard-Batteriegrößen – mit Gehäuse B und C sowie mit 190 beziehungsweise 240 Ah – gibt. Den Herstellerangaben zufolge zeichnen sich die Stromspeicher durch eine höhere Zyklenfestigkeit aus, für welche eine spezielle Aktivmasse und Vliesauflagen verantwortlich sein sollen. Darüber hinaus ist die Batterie laut Banner dank Calcium-Technologie unter normalen Betriebsbedingungen wartungsfrei, sodass kein Wasser nachgefüllt werden muss. Ein robustes Design sowie eine spezielle Satzfixierung sollen die ‚Buffalo Bull EFB‘ zudem besonders rüttelfest machen, sodass sie sich auch für den Heckeinbau eignen soll.

Die Fachleute von Banner weisen zudem darauf hin, dass bei einem Batteriewechsel keinesfalls eine konventionelle Nassbatterie verbaut werden darf, wenn vorher serienmäßig eine EFB-Batterie verbaut war. „Eine EFB-Batterie muss im Tauschfall unbedingt durch eine EFB-Type ersetzt werden. Allerdings lassen sich konventionelle Starterbatterien problemlos durch eine leistungsstärkere und zyklenfestere EFB-Variante upgraden.