DPF-Reinigung bei Alfred Masche

Bei angelieferten DPF verspricht Masche eine Reinigung innerhalb von zwei Stunden. Auf Wunsch bauen die Nutzfahrzeug-Spezialisten den DPF auch direkt vor Ort ab und wieder an. Bild: Masche

Immer mehr Kfz-Betriebe reinigen beladene Dieselpartikelfilter (DPF) in Eigenregie und bieten diese Dienstleistung nicht nur ihren Kunden, sondern auch umliegenden Werkstätten und Speditionen an. So auch die Alfred Masche GmbH, die neben einem Servicestützpunkt für DAF-Lkw und VDL-Busse einen Bosch-Dienst mit Pkw- und Lkw-Service betreibt und über eine eigene DPF-Reinigungsabteilung verfügt.

Durch ein bewährtes Reinigungsverfahren sollen die Reinigungsspezialisten des in Birkenwerder ansässigen Unternehmens alle Öl-, Ruß- und Ascherückstände entfernen und die Durchströmungsfähigkeit des DPF vergleichbar dem eines neuen wiederherstellen können. Ein entsprechendes digitales Protokoll mit den entsprechenden Druckdifferenzwerten soll dem Auftraggeber das Ergebnis belegen. Zudem wird der komplette Reinigungsprozess von Anfang bis zum Rückversand dokumentiert.

Bei einem angelieferten DPF soll die gesamte Prozedur weniger als zwei Stunden betragen, was Partnerwerkstätten, Speditionen und Busunternehmen dabei unterstützen soll, die Werkstattstandzeiten der Kunden- und Eigenfahrzeuge auf ein Minimum zu beschränken. Alternativ übernimmt der angegliederte Bosch-Dienst den Aus- und Einbau, so dass aufgrund der kurzen Wege die Prozedur nur unwesentlich länger dauert.