140 Branchenexperten tauschen sich aus

Carat Truckdrive Symposium: Branchenplattform mit zunehmender Beliebtheit

Thomas Vollmar beim Carat Truckdrive Symposium
Beim ‚Truckdrive Symposium 2018‘ konnte Carat-Chef Thomas Vollmar über 140 Teilnehmer begrüßen – ein neuer Rekord für die Traditionsveranstaltung der Mannheimer Teilekooperation. Bild: Kuss

Das ‚Truckdrive Symposium‘ der Carat zum Jahresende erfreut sich bei den ‚trucklastigen‘ Geschäftspartnern und Gesellschaftern einer zunehmenden Beliebtheit. Im Dezember 2018 trafen sich mehr als 140 Branchenexperten zu der traditionellen Jahresabschlussveranstaltung der Mannheimer Einkaufskooperation in Dortmund. Und wie schon die Jahre vorher, hatte das Veranstaltungsteam auch diesmal wieder eine besondere Lokalität gewählt.

Das ‚Carat Truckdrive Symposium‘ hat mittlerweile bei vielen Lieferanten, Industriepartnern und Gesellschaftern der Einkaufskooperation einen festen Platz im Terminkalender. Thomas Vollmar, Geschäftsführer der Carat, und Stephan Bens, Leiter der NKW-Systeme, die die Veranstaltung moderierten, konnten sich diesmal über eine neue Rekordbeteiligung freuen: über 140 Branchenvertreter waren am11. Dezember 2018 zu der Traditionsveranstaltung nach Dortmund gekommen, bei der es – nach dem obligatorischen ‚geschäftlichen Teil‘ – vor allem ums ‚Netzwerken‘ geht.

Bens erläutert das Konzept der Veranstaltung: „Mit dem ‚Truckdrive Symposium‘ ist es uns gelungen, eine Plattform mit aktuellen Branchenthemen und interessanten Vorträgen zu schaffen, zu der unsere Geschäftspartner und Großhändler gerne kommen. Durch den intensiven, brancheninternen Erfahrungsaustausch gewinnen die Teilnehmer nicht nur neue Sichtweisen auf aktuelle Themen, sondern bekommen gleichzeitig auch Einblicke in die Arbeitsweise anderer Kooperationspartner.“ Bens nutzte zudem die Gelegenheit, sich nach mehr als fünfeinhalb Jahren aus der Carat zu verabschieden.

Für Aufmerksamkeit sorgte der Branchen- Rück- und -Vorausblick von Carat-Chef Vollmar. Er stellte unter anderem den aktuellen Status der Mobilitätsplattform ‚Drivemotive‘ vor, die aus dem Branchenprojekt ‚Mecanto25‘ entstanden war und auf der Carat-Messe 2017 Premiere feierte. Vollmar erläuterte, wie durch die Kooperation zwischen Carat und unabhängigen Partnern aus Handel, Industrie und Technologie zusätzliche Potenziale erschlossen werden können, um die Geschäfte des Independent Aftermarket zu stärken und langfristig abzusichern. Der nächste Höhepunkt war die Verleihung der ‚Carat Marketing Awards‘. Bei der Werkstattausrüstung ging er diesmal an Texa Deutschland, in der Chemiesparte hatte es Sonax aufs Podest geschafft und bei den Nutzfahrzeug-Teilen freute sich Valeo Service Deutschland über den ersten Platz.

Anschließend gehörte dem ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter und FIFA-Referee Knut Kircher die Aufmerksamkeit des Publikums. In seinem vielbeachteten Impulsvortrag ‚Die Entscheidung steht!‘ zeigte er kurzweilig auf, wie sich die Spielregeln des Fußballs auf die Unternehmenswelt übertragen lassen. Kircher spannte den Bogen zwischen seiner Bundesliga- Tätigkeit und den Anforderungen, denen er sich als Teamleiter Entwicklung bei einem Stuttgarter Automobilhersteller zu stellen hat. „Hier wie dort geht es um Teamorientierung, Entscheidungsfreude, Deeskalationsstrategien und Kompetenz. Das sind nicht nur auf dem Fußballplatz zentrale und zielführende Fähigkeiten“, resümierte Kircher. Ausgestattet mit vielen neuen Impulsen und wertvollen Tipps tauchten die Carat-Gäste zum Abschluss des Tages in Dortmunds ‚Deutschen Fußballmuseum‘ in 140 Jahre Fußballgeschichte ein.