Brembo: Gesamtes Nutzfahrzeug-Sortiment zertifiziert nach EU-Norm ECE-R 90

Normgerecht bremsen: Seit 1. November 2016 müssen auch Bremsscheiben und -trommeln die EU-Norm ECE-R 90 erfüllen. Brembo hat bereits sein gesamtes Nutzfahrzeug-Sortiment zertifizieren lassen. Bild: Brembo

Bislang galt die ECE-R 90 lediglich für Bremsbacken und -beläge. Diese für Aftermarkt-Komponenten gültige EU-Norm beschreibt die Anforderungen an Konstruktion, Fertigung und Leistung und sichert damit ein Mindestmaß an Qualität. Seit dem 1. November 2016 müssen den Fachleuten des italienischen Bremsenspezialisten Brembo zufolge nun auch Bremsscheiben und -trommeln, die als Ersatzteile für neu zugelassene Fahrzeugmodelle gedacht sind, beweisen, dass auch sie die Forderungen der ECE-R 90-02, wie die erweiterte Version heißt, erfüllen.

Diese Norm soll gewährleisten, dass die als Ersatzteile verwendeten Scheiben und Trommeln hinsichtlich Funktionalität, Sicherheit und Effizienz das gleiche Leistungsvermögen bieten wie das Serienprodukt, das sie ersetzen sollen, erklären die Fachleute von Brembo.

Erkennen lassen sich freigegebene Produkte am Zulassungscode der zertifizierenden Stelle, der am Produkt selbst und an der Verpackung zusammen mit weiteren Informationen angebracht ist. Die Marketingfachleute des italienischen Bremsenspezialisten weisen zudem darauf hin, dass das Unternehmen aufgrund seiner Erfahrung in der Entwicklung und Fertigung von Bremsanlagen für die Erstausrüstung im Ersatzmarkt schon seit jeher Produkte mit technischen Eigenschaften anbiete, welche dem Original entweder entsprechen oder darüber hinausgehen, sodass diese die Anforderungen der neuen Norm sogar übertreffen sollen. Nach eigenem Bekunden ist das aus über 2.200 Bremsscheiben und -trommeln bestehende Sortiment für Pkw und Nutzfahrzeuge bereits nahezu vollständig zertifiziert.